Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

28.08.2012

Explosionsgefahr

Tausende Münchner wegen Fliegerbombe evakuiert

Fliegerbombe

(Symbolfoto) (© www.picturedesk.com)

Der Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat in München mehreren Tausend Einwohnern den Schlaf geraubt. Sie mussten die Nacht in Notunterkünften verbringen. Die Entschärfung wird bis in die Abendstunden dauern.

Die Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in München wird bis in die frühen Abendstunden dauern. Bewohner der evakuierten Häuser können bis auf weiteres nicht in ihre Wohnungen zurückkehren, das teilte die Feuerwehr am frühen Dienstagmorgen mit. Auch Geschäfte und Büros in den betroffenen Straßen rund um die Fundstelle müssten vorerst geschlossen bleiben.

   Die 250-Kilo-Bombe war am Montag bei Bauarbeiten im Stadtteil Schwabing gefunden worden. Zunächst sollten rund 800 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Am späten Montagabend entschied die Einsatzleitung, die Evakuierungszone auf einen Radius von 300 Meter zu erweitern. Weitere 1700 Einwohner mussten in Schulen und andere Sammelunterkünfte.

Anfangs hatte es geheißen, die Bombe werde bei Tagesanbruch entschärft, weil es dann hell genug sei. In den frühen Morgenstunden verschob die Einsatzleitung den komplizierten Einsatz.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Leiche von Kunstsammler Gurlitt wird obduziert

Fremdverschulden ausgeschlossen

Leiche von Kunstsammler Gurlitt wird obduziert

S-Bahn rammte Bagger und entgleiste nahe München

Lokführer und Arbeiter verletzt

S-Bahn rammte Bagger und entgleiste nahe München

Hoeneß muss dreieinhalb Jahre ins Gefängnis

Urteil in München gefällt

Hoeneß muss dreieinhalb Jahre ins Gefängnis

Pkw-Maut jetzt Zankapfel zwischen SPÖ und ÖVP

Lopatka fällt Bures in Rücken

Pkw-Maut jetzt Zankapfel zwischen SPÖ und ÖVP

Zwei Frauen für Richard Lugner

Filmball in München

Zwei Frauen für Richard Lugner

Selfie vor Gleisen endet mit Tritt ins Gesicht

Schaffner hielt Fuß aus Zug

Selfie vor Gleisen endet mit Tritt ins Gesicht

Asylwerber nahm Stewardess als Geisel

Lufthansa-Flugzeug umgekehrt

Asylwerber nahm Stewardess als Geisel

Koblenz: Evakuierung beendet

Fliegerbomben-Fund

Koblenz: Evakuierung beendet

München schreibt Klopapier EU-weit aus

Gar nicht still, das Örtchen

München schreibt Klopapier EU-weit aus


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute