In Moskau Welt

Greenpeace-Protest: "Eisbären" verhaftet

Greenpeace

Greenpeace-Aktivistin Ina V. (23) und Eisbären-"Kollegen"

Greenpeace

Greenpeace-Aktivistin Ina V. (23) und Eisbären-"Kollegen"

Zehn Festnahmen gab es nach einer Protestaktion der Umweltschutzorganisation Greenpeace in Moskau.

Greenpeace

Die Aktivistin aus Fischamend wurde 14 Stunden festgehalten

Die Aktivisten, darunter Ina V. (23) aus Fischamend (NÖ), hatten – als Eisbären verkleidet – in der russischen Hauptstadt friedlich gegen Ölbohrungen des russischen Gazprom-Konzerns in der Arktis demonstriert.

Polizei und Security hätten aber bereits kurz nach Beginn der Aktion den Platz vor der Gazprom-Zentrale geräumt, berichtete Ina V. Nach ihrer Festnahme musste die Niederösterreicherin rund 14 Stunden in Polizeigewahrsam verbringen. Sie sei aber von der russischen Exekutive in dieser Zeit korrekt behandelt worden.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel