Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

10.09.2012

Drama bei Stuttgart

Abstürze bei Flugshows fordern drei Todesopfer

Das abgestürzte Flugzeug am Feld in Backnang-Heiningen

Das abgestürzte Flugzeug am Feld in Backnang-Heiningen (© JAN-PHILIPP STROBEL (DPA))

Zwei Abstürze bei Flugplatzfesten in der Umgebung von Stuttgart haben am Sonntag drei Todesopfer gefordert. Weitere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Die Unfälle ereigneten sich auf Festen in Metzingen und Backnang.  Auf dem Fluggelände in Metzingen wollte ein Hubschrauber um kurz nach 16.00 Uhr abheben. Dabei verhakte sich aus bisher ungeklärter Ursache eine Kufe. Die Maschine kam ins Trudeln und fiel auf die Seite. Durch den Aufprall lösten sich Teile vom Hubschrauber. Sie flogen durch die Luft und töteten einen 38 Jahre alten Familienvater. Eine Frau und ein Mann wurden durch fliegende Teile schwer verletzt und ins Spital gebracht.

Etwa 45 Minuten nach diesem Unglück startete auf dem Flugplatz Backnang ein Kleinflugzeug mit vier Menschen an Bord zu einem Rundflug. Bereits kurz nach dem Start stürzte er aus 30 Metern Höhe in ein Maisfeld und fing Feuer. Der 67 Jahre alte Pilot und eine Frau starben, die beiden anderen Passagiere, ein Mann und eine Frau, überlebten schwer verletzt.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Pro Woche 300 Randale in Passagierflugzeugen

Schärfere Strafen gefordert

Pro Woche 300 Randale in Passagierflugzeugen

Autounfall riss zwei Menschen in den Tod

Auffahrunfall am Pannenstreifen

Autounfall riss zwei Menschen in den Tod

Selbsternannter "Robin Hood" erschoss Banker

Polizei fand Abschiedsbrief

Selbsternannter "Robin Hood" erschoss Banker

MH370 - Flieger könnte gefunden sein

Countdown für Blackbox

MH370 - Flieger könnte gefunden sein

Asylwerber nahm Stewardess als Geisel

Lufthansa-Flugzeug umgekehrt

Asylwerber nahm Stewardess als Geisel

Tiroler (30) überlebte 80-Meter-Sturz

Unfall im Klettergarten

Tiroler (30) überlebte 80-Meter-Sturz

Chinesen fanden "verdächtige Objekte" im Ozean

Auch Australien meldet Sichtung

Chinesen fanden "verdächtige Objekte" im Ozean


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute