Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter-Chaos

Lade Login-Box.

Diese Shows starten im Herbst

Große Chance & Co.

Diese Shows starten im Herbst

Exklusiv: Erste Einblicke in ANTM-Staffel

"Boys & Girls" auf Puls4

Exklusiv: Erste Einblicke in ...

Sportfreunde Stiller mit "Tatort"-Stars

Neuhauser & Krassnitzer

Sportfreunde Stiller mit "Tatort"-Stars

12.09.2012

Japaner konservieren Baum

Pinie, die Tsunami standhielt, wird zu Denkmal

Diese Pinie hielt dem Tsunami stand. Nun wird sie zum Denkmal.

Diese Pinie hielt dem Tsunami stand. Nun wird sie zum Denkmal. (© EPA)

Der einzige von rund 70.000 Bäumen, der im Jahr 2011 den Tsunami in einem nordostjapanischen Wald überlebte, wird zur Konservierung gefällt. Der Stamm der 27 Meter hohen "Wunder-Pinie" werde in neun Teile zerschnitten und gegen Fäule behandelt, sagte Shinya Kitajima, Mitarbeiter der Stadtverwaltung von Rikuzentakata, am Mittwoch.

Voraussichtlich im Februar solle der Baum an seinem bisherigen Standort um ein Gestell aus Kohlefasern herum wieder zusammengesetzt werden.

Die Konservierung der Pinie soll geschätzte 150 Millionen Yen (gut 1,5 Millionen Euro) kosten. Laut Stadtverwaltung wurden über das Internetnetzwerk Facebook seit Juli umgerechnet mehr als 270.000 Euro für das Projekt gesammelt.

Durch den Tsunami vom 11. März 2011 waren im Nordosten Japans rund 19.000 Menschen ums Leben gekommen. In Rikuzentakata starben bei der Katastrophe etwa 2.000 der 24.250 Einwohner, rund 3.400 Wohnungen wurden zerstört.


News für Heute?


Verwandte Artikel

Schweres Erdbeben erschüttert Japan

Stärke 6,3 auf der Richterskala

Schweres Erdbeben erschüttert Japan

Strahlung in Fukushima auf neuem Rekordhoch

Auch Erdbeben der Stärke 6,9

Strahlung in Fukushima auf neuem Rekordhoch

250 AKW-Gegner klagen gegen Reaktivierung

Wiederinbetriebnahme geplant

250 AKW-Gegner klagen gegen Reaktivierung

Vor einem Jahr kam der Tsunami

Gedenken in Japan

Vor einem Jahr kam der Tsunami

Fukushima bleibt unbewohnbar

Rückkehr nicht möglich

Fukushima bleibt unbewohnbar

Japan beschließt Atom-Austieg bis 2040

1 1/2 Jahre nach Fukushima

Japan beschließt Atom-Austieg bis 2040

Spende für Tsunami-Opfer

Klo-Besucher lässt 100.000 Euro liegen

Kinder in Fukushima werden immer dicker

Kein Sport wegen Strahlung

Kinder in Fukushima werden immer dicker


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute