Veruntreute Parteigelder Welt

Berlusconi-Vertraute stolpert über Champagner

Berlusconi-Vertraute stolpert über Champagner

Renata Polverina: Auch sie genoss Chamagner und Austern aus Parteigeldern. (© APA)

Renata Polverini
Renata Polverina: Auch sie genoss Chamagner und Austern aus Parteigeldern.
Italiens ehemaliger Regierungschef Silvio Berlusconi muss eine schwere Blamage hinnehmen. Seine Vertraute Renata Polverini, die Präsidentin der Region Lazio mit der Hauptstadt Rom, ist am Montagabend nach tagelangem Tauziehen von ihrem Amt zurückgetreten.

Polverini zog die Konsequenzen eines ausgedehnten Skandals um veruntreute Parteigelder, die die Berlusconi-.Partei "Volk der Freiheit" (PDL - Volk der Freiheit) seit Wochen erschüttert. Regionalräte der Berlusconi-Gruppierung in Lazio werden beschuldigt, sich luxuriöse Geschäftsessen und Partys mit Austern und Champagner gegönnt zu haben. Außerdem sollen sie Spesenabrechnungen systematisch gefälscht haben, um Steuergelder in Millionenhöhe direkt einstreichen zu können.

Polverini hat stets betont, von den Vorfällen nichts gewusst zu haben. Unterdessen ermitteln die Staatsanwälte wegen mutmaßlicher Unterschlagung von Parteigeldern.

Nachdem die Vertreter der Opposition im Regionalrat geschlossen zurückgetreten waren, war ein Weiterregieren für Polverini unmöglich geworden. Nach diesem Schritt sind Neuwahlen erforderlich.
ür Schwarzgelder werden in Spanien gezählt. Auch gegen zwei weitere Regionalräte wird ermittelt.

Der Vorsitzende der Italienischen Bischofskonferenz, Kardinal Angelo Bagnasco, hat den Skandal um veruntreute Parteigelder in der Region Lazio scharf verurteilt. Dieses "zügellose Verhalten" sei inakzeptabel und schade der gesamten Politik, sagte Bagnasco.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)