Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise | Jihadisten-Festnahmen

Lade Login-Box.

04.10.2012

Verdächtige festgenommen

Vier Tote bei politischer Veranstaltung in Kenia

Kenia 4 Tote

Bei einer politischen Veranstaltung sind vier Menschen erstochen worden. (© NYPD)

Bei einer politischen Veranstaltung in der touristischen Küstenregion Kenias sind vier Menschen erstochen worden. Die Gewalt ging nach Polizeiangaben von einer Gruppe von Demonstranten aus, die mit Macheten bewaffnet gegen die Veranstaltung in Kilifi protestierten.

Bei der Veranstaltung trat auch der Staatssekretär für die Fischerei, Amason Kingi, auf. Dessen Leibwächter zählte zu den vier Toten, daneben wurden drei Zivilisten erstochen.

Anhänger von Gewalt
Die Ursache und der Hergang der Gewalttaten waren zunächst nicht geklärt. Ein Polizeisprecher sagte aber, mehrere Verdächtige seien festgenommen worden. Möglicherweise seien Anhänger einer Gruppierung für die Gewalt verantwortlich, die die Unabhängigkeit der Küstenregion von Kenia erreichen wollen.

Im März 2013 stehen in Kenia Parlamentswahlen bevor.


News für Heute?


Verwandte Artikel

Automatenknacker: Drei Verdächtige in Haft

Drei Bundesländer betroffen

Automatenknacker: Drei Verdächtige in Haft

Song Contest: Steiermark kritisiert Vergabe

Wien zahlt 11,71 Mio. Euro

Song Contest: Steiermark kritisiert Vergabe

Tanzwütige zeigten vollen Einsatz

Da glühten die Füße!

Tanzwütige zeigten vollen Einsatz

Fahrdienstleiter vor Gericht

Zugunglück mit zwei Toten

Fahrdienstleiter vor Gericht

Mit  "Heute"-Eventportal zu Veranstaltungen

Ticketshop für Österreich

Mit "Heute"-Eventportal zu Veranstaltungen

Palästinenser (16) aus Rache lebendig verbrannt

Vergeltung für tote Schüler

Palästinenser (16) aus Rache lebendig verbrannt

Über 200 Tote bei schwerem Erdbeben in Pakistan

Stärke 7,7 auf Richter-Skala

Über 200 Tote bei schwerem Erdbeben in Pakistan


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute