Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

10.10.2012

Richterin sieht "größeres Unrecht"

Abtreibung nach Vergewaltigung verboten

Delivery Room in a Italian Hospital

700.000 illegale Abtreibungen pro Jahr in Argentinien. (© Fotolia)

Eine Richterin hat in Argentinien eine Abtreibung nach einer Vergewaltigung in letzter Minute verhindert. Es sei nicht möglich, "ein Unrecht wieder gutzumachen, indem man ein noch schwereres und nicht umkehrbares Unrecht begeht", befand die Richterin Miriam Rustan de Estrada am Dienstag.

Sie untersagte die für den selben Tag in einem Krankenhaus von Buenos Aires geplante Abtreibung bei einem 32-jährigen Vergewaltigungsopfer.

Die stellvertretende Bürgermeisterin von Buenos Aires, Maria Eugenia Vidal, kündigte Berufung gegen die Entscheidung der Richterin an. Im März hatte der oberste Gerichthof Schwangerschaftsabbrüche nach Vergewaltigungen erlaubt. In solchen Fällen bräuchten Ärzte keine gerichtliche Erlaubnis einzuholen, befanden die obersten Richter. Es reiche eine Erklärung des Opfers oder seines Anwalts aus, wonach die Schwangerschaft Folge einer Vergewaltigung sei.

In Argentinien gibt es nach Schätzungen von Nichtregierungsorganisationen pro Jahr 700.000 illegale Abtreibungen. Alljährlich sterben dabei rund hundert Frauen.


News für Heute?


Verwandte Artikel

Häftling (14) missbraucht: 15 Monate Haft

Auch Mitangeklagte verurteilt

Häftling (14) missbraucht: 15 Monate Haft

Eigene Tochter (18) im Wald missbraucht

Weil sie Freund nicht verlassen wollte

Eigene Tochter (18) im Wald missbraucht

Freispruch nach angeblicher Vergewaltigung

Zwillinge waren die Folge

Freispruch nach angeblicher Vergewaltigung

Dubai-Opfer: "Wurde behandelt wie ein Hund"

"Stolz Österreicherin zu sein"

Dubai-Opfer: "Wurde behandelt wie ein Hund"

Asylwerber missbrauchen Bewohnerin in Heim

Vergewaltigung in Kärnten

Asylwerber missbrauchen Bewohnerin in Heim

8 Jahre Haft für Mann, der Freundin missbrauchte

Richterin: "Besonders sadistisch"

8 Jahre Haft für Mann, der Freundin missbrauchte


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute