"Zu höflich" Welt

Obama: Darum war mein TV- Duell ein Flop

Obama: Darum war mein TV- Duell ein Flop

Mitt Romney gewann das erste TV-Duell, aber Obama will beim nächsten Treffen aktiver sein (© APA/Heute.at-Montage)

Mitt Romney gewann das erste TV-Duell, aber Obama will beim nächsten Treffen aktiver sein
Mitt Romney gewann das erste TV-Duell, aber Obama will beim nächsten Treffen aktiver sein
"Ich war einfach zu höflich", ist sich US-Präsident Barack Obama sicher. Nach seinem TV-Duell mit Konkurrent Mitt Romney waren sich Beobachter einig, dass Obama klar verlor. Nun erklärte der Politiker, warum er bei den Zuschauern so schlecht wegkam.

Es sei schwierig gewesen, sinnierte Obama einem US-Onlineportal gegenüber, Romney immer und immer wieder vorzuwerfen, dass er nicht die Wahrheit sage. Auch dem TV-Sender "ABC" gegenüber kam Obama auf seine TV-Schlappe zu sprechen. Er hatte "einen schlechten Tag", meinte er zu den Reportern. Seit seinem Aussetzer live im TV liegt sein Gegner in den Umfragen vorn.

Er habe aber aus seinen Fehlern gelernt, versichtert der Spitzenpolitiker. Schon kommende Woche steht die nächste Konfrontation mit dem Republikaner Romney an. Da will Obama besser abschneiden. "Wir werden dann etwas mehr Aktivität sehen", hofft der Demokrat zumindest.

Zuvor muss aber am Freitag Vizepräsident Joe Biden beweisen, dass er die Oberhand über Vize-Kandidat Paul Ryan behalten kann.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)