Gewaltakt in Louisiana Welt

Rassisten zünden Afroamerikanerin an

Sharmeka Moffitt

Sharmeka Moffitt (20)

Sharmeka Moffitt

Sharmeka Moffitt (20)

Eine 20-Jährige wurde in einem Park im US-Staat Louisiana von drei Männern mit weißen Kapuzen attackiert. Mehr als die Hälfte von Sharmeka Moffitts Körper ist verbrannt. Ihr Zustand ist kritisch.

Sharmeka Moffitt wollte nur kurz in einem Park in der Ortschaft Winnsboro Joggen gehen. Männer in weißen Kapuzenpullis hätten sie mit brennbarer Flüssigkeit übergossen und anschließend angezündet. Nun sind 60 Prozent ihres Körpers verbrannt.  Sie ist am Sonntagmorgen nach ihrem Notruf von Polizisten in Winnsboro, Louisiana, aufgefunden worden. Moffitt wurde ins Spital eingeliefert. Ihr Zustand war kritisch.

Die 20-Jährige erklärte, dass die Angreifer die Initialen des Ku-Klux-Klan (KKK) auf ihr Auto gesprüht hätten.

War Obama-T-Shirt Auslöser?
Sheriff Kevin Cobb bestätigte, dass die Polizei Moffitts Wagen abgeschleppt habe und dass auf der Motorhaube die Initialen «KKK» aufgemalt gewesen seien.

Festgenommen wurde zunächst niemand. Das FBI, das von einem möglichen Hassverbrechen ausgeht, hat Ermittlungen gegen drei Männer aufgenommen.

 




PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel