In Leipzig Welt

Aus Schneeball- wurde plötzlich Straßenschlacht

Aus Schneeball- wurde plötzlich Straßenschlacht

Nach den Schneebällen flogen Pflastersteine. (© DPA)

Eine harmlose Schneeballschlacht, die sich bis zu 400 Leipziger Jugendliche am Sonntagabend lieferten, artete in eine Straßenschlacht aus. Polizeibeamte wurden mit Pflastersteinen beworfen, es kam zu Verletzten und Sachbeschädigungen.

Die Schneeballschlachten am Connewitzer Kreuz in der sächsischen Metropole Leipzig haben eine jahrelange Tradition. Hunderte, meist der linken Szene zuzuordnende Jugendliche nutzen das erste Schneetreiben, um sich einen Spaß mit der weißen Pracht zu gönnen. Doch am vergangenen Sonntag kippte die Stimmung plötzlich. Als die Polizei das lustige Treiben stoppen wollte, flogen statt Schneebällen Pflastersteine, bengalische Feuer und Knallkörper.

Mehrere Personen wurden verletzt, es entstand ein hoher Sachschaden und die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, Brandstiftung und auch Diebstahl. Chaoten hatten Mülltonnen, Christbäume und eine Überwachungskamera in Brand gesteckt. Die Straßenbahnen mussten für mehrere Stunden umgeleitet werden.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)