Drei Tote Welt

Horror-Crash mit 100 Autos in Schweden

Massencrash

In Schweden sorgten winterliche Straßenverhältnisse für einen Massencrash

Massencrash

In Schweden sorgten winterliche Straßenverhältnisse für einen Massencrash

Der plötzliche Wintereinbruch hat auf einer Autobahnbrücke in Schweden zu einer Massenkarambolage mit 100 beteiligten Fahrzeugen geführt. Drei Menschen starben bei dem Massenunfall.

Der Massenunfall auf einer Autobahnbrücke südöstlich von Ängelholm hat am Montag in Südschweden mindestens drei Todesopfer und rund zwei Dutzend Verletzte gefordert. Etwa 100 Fahrzeuge waren laut Polizeiangaben in den Unfall involviert, davon rund die Hälfte Lkw.

Das Unglück ereignete sich auf der Fernverbindung E4 bei schlechter Sicht am späten Vormittag. Die Autobahn war in beiden Richtungen völlig blockiert. Als Grund vermuten die Behörden den plötzlichen starken Wintereinbruch in Süd- und Westschweden, der weiträumig zu chaotischen Zuständen auf den Straßen geführt hat.

Der Unfall war nicht der einzige Horror-Unfall in Schweden. In der Nähe der Hauptstadt Stockholm krachte ein gestohlener Zug in ein Haus.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel