Welt

Mädchen 18 Jahre nach Entführung aufgetaucht

Am 10. Juni 1991 wurde die damals elfjährige Jaycee Lee Dugard in der Nähe ihres Elternhauses im kalifornischen South Lake Tahoe entführt. Ein Ehepaar zerrte das Mädchen auf dem Weg zu einer Bushaltestelle vor den Augen von Stiefvater Carl Probyn in ein Auto. Das Kind wehrte sich, hatte aber keine Chance. Wie durch ein Wunder ist die heute 29-Jährige nun wieder aufgetaucht. Als der mutmaßliche Entführer wegen seltsamen Verhaltens auf eine Polizeistation bestellt wurde, kam er in Begleitung der Entführten und deren Töchter. So flog das Verbrechen auf.

 

Opfer hat zwei Kinder mit dem Peiniger
Dugard wurde im Garten des unter Verdacht stehenden Ehepaars aus Antioch festgehalten. Dem 58-jährigen Mann werden unter anderem Entführung und Vergewaltigung vorgeworfen, seiner 54-jährigen Frau die Beihilfe zu den begangenen Verbrechen. Der Peiniger soll das Mädchen wiederholt misshandelt und mit ihr zwei Kinder gezeugt haben. Diese sind jetzt elf und 15 Jahre alt. Sie lebten zusammen mit ihrer Mutter abgeschottet von der Außenwelt in Zelten und Hütten.

 

Die 29-jährige Frau und ihre Kinder befinden sich den Umständen entsprechend in einer guten Verfassung. Die Töchter haben allerdings keine Schule besucht oder sich ärztlichen Untersuchungen unterzogen. Während das Entführungsopfer nach 18 Jahren wieder mit ihrer Mutter Terry Probyn vereint wurde, ist die Nachbarschaft in Antioch schockiert. Die Frau wurde im Gegensatz zu ihren Kindern offenbar nie gesehen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
rommar Veteran (102)

Antworten Link Melden 0 am 28.08.2009 19:35

... eher mit dem Fall Fritzl vergleichen sollte, was das Martyrium betrifft.
Bei der Natascha Kampusch kam nicht viel ans "Licht".

Weitere Artikel aus Welt

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)