Einige Änderungen

Flughafen Wien fliegt aus ATX-Aktienindex

Flughafen Wien

Bis 2025 soll eine dritte Piste am Flughafen realisiert werden.

Mehr Fakten
Flughafen Wien

Bis 2025 soll eine dritte Piste am Flughafen realisiert werden.

Mit dem 21. März wird der Flughafen Wien erstmals nicht mehr im ATX-Aktienindex, der die 20 wichtigsten börsennotierten Unternehmen Österreichs aufzeigt, aufscheinen. Das ist nicht die einzige Änderung im prestigeträchtigen Ranking. 

Anstatt dem Flughafen wird der börsennotierte steirische Leiterplattenhersteller AT&S nachrücken. Weiters gibt es auch unter den Top-5 eine Verschiebung: Wienerberger steigt auf, dafür muss Immofinanz weichen. Damit setzt sich der ATX five aus Andritz, der Ersten Bank Group, OMV, voestalpine und Wienerberger zusammen.

Die aktuelle Verschiebung erklärt sich, nachdem die AT&S in den jüngsten Beobachtungen die höheren täglichen Umsätze mit Aktien hatte.

Ihre Meinung