Nespresso-Klone Wirtschaft

Kaffeekapseln endlich billiger

Kaffeekapsel

Das Nespressomonopol ist geknackt.

Kaffeekapsel

Das Nespressomonopol ist geknackt.

2,32 Milliarden Euro setzte Nespresso im Vorjahr weltweit um, pro Minute werden mehr als 12.300 Kapseln verbraucht! Jetzt bekommen die nur in „Boutiquen“ verkauften, teuren Kaffeeportionen auch in Österreich Konkurrenz.

Gerhard Drexel

SPAR-Chef Gerhard Drexel

Bereits am 4. November bringt SPAR 4 Sorten Espresso-Kapseln, die für alle Nespresso-Maschinen geeignet sind, auf den Markt. „Ich bin stolz darauf, dass es uns gelungen ist, endlich das langjährige Nespresso-Verkaufsmonopol zu knacken“, freut sich SPAR-Chef Gerhard Drexel. Die Kapseln werden mit 2,99 Euro für zehn Stück um bis zu 23 Prozent billiger als die Originale sein.

Frank Hensel

REWE-Boss Frank Hensel

Nur drei Tage später bringt REWE-Österreich-Chef Frank Hensel eigene Nespresso-Klone flächendeckend in die 1120 heimischen BILLA- und Merkur-Märkte. Die Hüllen bestehen aus Pflanzenfasern und Stärke und sind biologisch abbaubar. Zehn Stück (5 Sorten) werden wie bei Spar 2,99 Euro kosten.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wirtschaft (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel