Erste Group errechnet Wirtschaft

Österreicher sparen weniger als Deutsche

Sparschwein

Sparschwein

Deutsche legen pro Monat um durchschnittlich 12 Euro mehr auf die hohe Kante als Österreicher, laut einem Vergleich der Erste Group. Weniger gespart wird dagegen in Osteuropa.

Die Deutschen sparen pro Monat um 12 Euro mehr als die Österreicher, geht in einem Vergleich von sieben Ländern der Erste Group hervor. Demnach legen die deutschen "Sparmeister" monatlich 180 Euro auf die Seite, die Österreicher 168 Euro und die Briten 160 Euro. Weit weniger werde dagegen mit je 90 Euro in Tschechien und in der Slowakei gespart, die zu den eifrigsten Sparern in Mittel- und Osteuropa (CEE) gehören. Dahinter folgen Ungarn (50 Euro) und die Ukraine (40 Euro), geht aus einer Telefonumfrage der Bank bzw. Studien hervor.

Während die Österreicher und Deutschen vor allem Sparbüchern, Bausparverträgen und Versicherungen vertrauen, setzen die Tschechen, Slowaken und Ungarn zusätzlich auf Pensionsversicherungen. Die Ukrainer dagegen achten vor allem auf den raschen Zugang zum Geld. Drei Viertel der befragten Österreicher, Slowaken Tschechen und Ukrainer wollen auch künftig so viel auf die Seite legen. Pessimistischer seien dagegen die Ungarn, hieß es in einer Aussendung der Erste Group.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wirtschaft (10 Diaserien)