Preisexplosion droht Wirtschaft

Sprit kostet bald zwei Euro

Tankstelle

Zapfhahn (Symbolbild): eine Preisexplosion droht

Tankstelle

Zapfhahn (Symbolbild): eine Preisexplosion droht

Eine Studie der Internationalen Energieagentur belegt:Fließen nicht ab sofort 100 Milliarden Dollar jährlich in die krisengebeutelten Regionen in Nordafrika und im Mittleren Osten, explodieren die Ölpreise. Damit könnte Superbenzin bald 2 Euro kosten.

Allein bis 2015 sind 500 Milliarden Dollar an Investitionen nötig,um die Versorgung der Industrienationen mit erschwinglichem Erdöl zu sichern.Passiert das nicht und kommt deshalb zu wenig schwarzes Gold aus den MENA-Gebieten (Mittlerer Osten, Nordafrika), kostet ein Barrel Rohöl laut Energieagentur IEA schon demnächst 150 Dollar.

Das sind knapp 50 Dollar mehr als derzeit. 2 Euro pro Liter Superbenzin dürften damit bald Realität werden. Ist das der Ausweg? Gleichzeitig verlangt die IEA nämlich von der Politik auch massive Investitionen in die Suche nach effizienteren und umweltfreundlicheren Energie- und Antriebsformen.

Grund ist der Energiebedarf, der bis 2035 um 33 Prozent steigen wird. Stehen dann weiterhin in erster Linie Erdöl, Gas und Kohle zur Verfügung, wird der Klimawandel aus Sicht der Experten noch katastrophalere Ausmaße annehmen,als bisher befürchtet.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wirtschaft (10 Diaserien)