Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

13.12.2011

Appell aus Japan

Europa soll mehr gegen Finanzkrise tun

Japan Börse Tokio Nikkei

Passanten in Tokio: Japan fordert die EU-Staaten zum Handeln auf (© Reuters)

Japan drängt Europa nach dem EU-Gipfel zu weiteren Schritten zur Lösung der Schuldenkrise. Europa müsse weitere Anstrengungen unternehmen, um die Märkte von seiner Entschlossenheit zu überzeugen, die Krise zu bewältigen, sagte Finanzminister Jun Azumi am Dienstag.

Die auf dem Gipfel getroffenen Vereinbarungen seien ein Schritt in Richtung von mehr Fiskaldisziplin. Auf dem EU-Gipfel am Freitag hatten sich die Mitgliedstaaten darauf geeinigt, bis März neben dem Vertrag von Lissabon einen neuen Pakt mit strikteren Regeln zum Schuldenabbau und engerer wirtschaftspolitischer Koordination zu schließen.

Der Sparverpflichtung der 17 Euro-Staaten schlossen sich neun der zehn Nicht-Euro-Länder in der EU an - einzig Großbritannien tat dies nicht.

APA/red.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Zwei Monatsgehälter für einen Tag "Arbeit"

Wie viel Politiker kassieren

Zwei Monatsgehälter für einen Tag "Arbeit"

EU weitet Sanktionen gegen Russland aus

Halbe Milliarde Euro für Ukraine

EU weitet Sanktionen gegen Russland aus

Kurz zu Ukraine: Russen-Blockade "sehr negativ"

EU-Gipfel kippt Bankgeheimnis

Kurz zu Ukraine: Russen-Blockade "sehr negativ"

Schockbilder auf Tschick-Packerln ab 2016

Fotos von Faul-Zähnen & Co

Schockbilder auf Tschick-Packerln ab 2016

Europaweiter Boom beim Autokauf

7 Prozent mehr verkauft

Europaweiter Boom beim Autokauf

Hahn zur Hypo: "Brauchen eindeutige Analyse"

Österreich muss Plan liefern

Hahn zur Hypo: "Brauchen eindeutige Analyse"

EU droht der Schweiz mit Konsequenzen

"Keine Rosinenpickerei"

EU droht der Schweiz mit Konsequenzen



MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick