Anonyme Anzeige Wirtschaft

WESTbahn wegen Raucherabteilen verklagt

WESTbahn wegen Raucherabteilen verklagt

Der WESTbahn drohen bis zu 10.000 Euro Strafe (© APA)

Westbahn Raucherklage
Der WESTbahn drohen bis zu 10.000 Euro Strafe
Der WESTbahn ist nun die erste Klage wegen der in den Zügen vorhandenen Raucherabteile ins Haus geflattert. Das Unternehmen will wenn nötig bis zum Höchstgericht gehen. Das Gesundheitsministerium hatte die Qualmer-Abteile schon im letzten Jahr in einer Stellungnahme als gesetzeswidrig bezeichnet.

Am 29. Dezember erfolgte die anonyme Anzeige, die offenbar aus Wien stammen dürfte. Das erklärte WESTbahn-Sprecher Manfred Mader im Gespräch mit Heute.at. Nun erfolgt eine Prüfung des Sachverhaltes durch das zuständige Wiener Magistrat.

Unternehmen pocht auf Ausnahmeregelung
Der Konzern beruft sich auf die Ausnahmeregelung im Tabakgesetz, wonach abgetrennte Raucherbereiche erlaubt sind. "Durch das Unterdruck-Abluft-System in den Raucherabteilen lässt sich der Nikotingeruch von außerhalb nicht wahrnehmen", führte Mader gegenüber Heute.at aus. Da es bisher keinen Präzedenzfall hinsichtlich der Auslegung des Tabakgesetzes in Eisenbahnwaggons gebe, wird die WESTbahn nötigenfalls bis zum Höchstgericht marschieren, so der Pressesprecher.

Mader berichtete auch von überwiegend positivem Feedback der Nichtraucher-Kunden. So sollen diese erfreut darüber sein, dass nun nicht mehr "heimlich auf den Zugtoiletten" geraucht werde. Einzelne Beschwerden räumte Mader jedoch ein. "Bei einer so großen Zahl an Rückmeldungen lässt sich das gar nicht ausschließen", ergänzte der WESTbahn-Sprecher.

Bis zu 10.000 Euro Strafe drohen
Im Falle einer Strafe kann sich die WESTbahn auf Zahlungen von 1.000 Euro bis zu 10.000 Euro im Wiederholungsfall einstellen, berichten die Niederösterreichischen Nachrichten. Auch rauchenden Fahrgästen drohen demnach bei einer Anzeige saftige Strafen. Bis zu 100 Euro sind beim ersten Mal und bis zu 1.000 Euro im Wiederholungsfall zu zahlen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

4 Kommentare
Nebulosa Newcomer (1)

Antworten Link Melden 0 am 11.01.2012 15:47

Man riecht es auch außerhalb, schließlich ist das ein Raucherabteil und kein Turbostaubsauger.
Wenn die Leute rein und raus gehen, dann nehmen sie den Rauch natürlich mit.

unbekannt Veteran (545)

Antworten Link Melden 0 am 09.01.2012 16:42

für mich, warum ein feiger Denunziant hier Anzeige erstattet hat.
Ich bin ebenfalls Nichtraucher, aber wenn die Raucher ohnehin ihr eigenes "Kammerl" haben, und mich so nicht mit Ihrem Qualm belästigen, ist mir egal ob die dort Rauchen.
Warum sind einige eigentlich immer so Kleinkariert?

petterson Routinier (41)

Antworten Link Melden 0 am 09.01.2012 17:32 als Antwort auf das Posting von unbekannt am

Das wird wohl ein Verzweiflungsversuch der angeschlagenen ÖBB sein. Ob das hilft weiß man nicht.

petterson Routinier (41)

Antworten Link Melden 0 am 09.01.2012 13:27

Bin zwar selbst leidenschaftlicher Nichtraucher, aber ich finde es i.O. dass es Raucherabteile gibt. Diese ganze Debatte um Raucher und Nichtraucher in Lokalen etc. ist einfach nur lächerlich. Ich kann mich nicht als Nichtrauer in ein Raucherlokal bzw Raucherbereich setzen und mich dann beschweren!

Mehr Kommentare anzeigen

Fotoshows aus Wirtschaft (10 Diaserien)