1,3 Milliarden Verlust! Wirtschaft

Eine Top-Frau soll jetzt die Volksbanken retten

Gertrude Tumpel Gugerell

Gertrude Tumpel-Gugerell

Gertrude Tumpel Gugerell

Gertrude Tumpel-Gugerell

Einen Mega-Verlust haben die Volksbanken im Vorjahr eingefahren: Die Manager machten ein Minus von 1,345 Milliarden Euro. Gründe dafür sind neben Wertberichtigungen auf Ostbanken auch Abschreibungen auf griechische Staatsanleihen.

Weil die schwer angeschlagene Bank ohne staatliche Hilfe nicht mehr hätte überleben können, werden jetzt am 26. April in der Hauptversammlung radikale Maßnahmen zur Rettung beschlossen. Diese kosten die Steuerzahler viel Geld: Es wird einen Kapitalschnitt um 70 Prozent geben.

Damit sind 700 Millionen Euro der im Jahr 2009 ausbezahlten Staatsmilliarde weg! Eine Top- Bankerin soll jetzt dafür sorgen, dass solche Schritte künftig nicht mehr notwendig sind: Gertrude Tumpel-Gugerell, Ex- EZB-Direktorin, soll als Präsidentin in das Bankpräsidium einziehVen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wirtschaft (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel