Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

25.04.2012

"Smart Meter" in Kritik

Datenschützer warnen vor neuen Stromzählern

Strompreise

Für die neuen Stromzähler hagelt es Kritik (© Jens Büttner (dpa-Zentralbild))

Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (V) hat - in Abstimmung mit Konsumentenschutzminister Rudolf Hundstorfer (S) - die lang erwartete neue Smart-Meter-Verordnung erlassen, die die Einführung der umstrittenen "intelligenten Stromzähler" bis 2019 regelt. Arbeiterkammer, Mietervereinigung, Ärztekammer und Datenschützer sind empört.

Die Einführung der intelligenten Stromzähler trifft aus unterschiedlichsten Gründen auf den Widerstand von Mieterorganisationen, Ärztekammer und Datenschützern. Bisher sind in Österreich knapp 200.000 von insgesamt rund 5,7 Millionen Zählern auf Smart Meter umgerüstet. Bis 2019 sollen 95 Prozent der Haushalte mit intelligenten Stromzählern versehen sein.

Die Mietervereinigung hat eine Unterschriftensammlung gegen die neuen Stromzähler gestartet und begründet ihre Opposition mit den Zusatzkosten und ungelösten Datenschutz-Problemen, die Ärztekammer warnte vor möglichen gesundheitlichen Problemen durch Elektrosmog.

Gegen "Zwangsumtausch"
Die Arbeiterkammer (AK) sprach in einer Aussendung von einem "Zwangsumtausch" und erklärte, der Datenschutz sei nicht sichergestellt, man nehme die Regulierungsbehörde E-Control beim Wort, die versprochen habe, dass es zu keinen Mehrkosten für die Haushalte kommen werde.

Die Datenschutz.Kritik im Detail: Theoretisch könne nachvollzogen werden, wann man als Mieter zu Hause ist, was man gerade macht oder wie viele Personen sich gerade ungefähr in der Wohnung aufhalten, erklärt der Pensionistenverband Österreich. Die Verantwortlichen beruhigen: Man sei sich der Sensibilität für den Datenschutz bewusst, weshalb dieser oberste Priorität habe. Alle Daten würden nur dem Kunden alleine zur Verfügung stehen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Wieder Sexismus-Alarm um FPÖ-Wahlwerbung

Arbeiterkammerwahl in NÖ

Wieder Sexismus-Alarm um FPÖ-Wahlwerbung

516 Blutkonserven im AKH verschwunden

Rechnungshof kritisiert

516 Blutkonserven im AKH verschwunden

Mindestsicherung: Streit um neues Gesetz

Verschlechterung befürchtet

Mindestsicherung: Streit um neues Gesetz

Weiter Wirbel um blaue Postings

Internetaktivitäten der FPÖ

Weiter Wirbel um blaue Postings

Skandal: Millionen Online-Konten bestohlen

Deutsche mit miesen Passwörtern

Skandal: Millionen Online-Konten bestohlen

Mayer-Kritik an MaHü-Umfrage

EU-Bürger wahlberechtigt?

Mayer-Kritik an MaHü-Umfrage



MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick