Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Neuer ÖVP-Obmann

Lade Login-Box.

18.05.2012

Gerüchte um Carlos Slim

Steigt reichster Mann der Welt bei Telekom ein?

Im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Hauptversammlung der Telekom Austria am Mittwoch brodelt die Gerüchteküche. Demnach soll der reichste Mann der Welt, Carlos Slim, bei der TA einsteigen.

Angeblich hat es schon Kontakte mit der Staatsholding ÖIAG gegeben, die 28,4 Prozent an der Telekom hält, wie das "Format" schreibt. Slim könnte das Aktienpaket des neuen TA-Großaktionärs Ronny Pecik und seines ägyptischen Partners Naguib Sawiris übernehmen, wenn diese die Sperrminorität bei der TA erreicht haben.

Momentan halten Pecik und der Milliardär Sawiris rund 20 Prozent an der Telekom. Derzeit könnte das Aktienpaket nur mit großem Verlust weiterverkauft werden, es könnte also laut "Format" noch "bis zu zwei Jahre" dauern, bis die Investoren ihren Anteil abgeben. Als Hauptinteressentin galt bisher die norwegische Telenor.

Der Konzern des Mexikaner Carlos Slim, America Movil, hatte Anfang Mai angekündigt, seinen Anteil an der niederländischen Telekomfirma KPN, wiederum Mutter der deutschen E-Plus, von 4,8 auf 28 Prozent aufstocken zu wollen. Slim bietet acht Euro je Aktie, würde sohin rund 2,6 Mrd. Euro hinblättern.

Einschlägige Gespräche
In Österreich "dürfte" Slim bereits "einschlägige Gespräche" sowohl mit ÖIAG-Chef Markus Beyrer als auch mit Pecik geführt haben, schreibt "Format".

News für Heute?


Verwandte Artikel

Carlos Slim kauft Viertel aller Telekom-Aktien

Mexikaner wird Großaktionär

Carlos Slim kauft Viertel aller Telekom-Aktien

Bill Gates bald wieder reichster Mensch

Slim verliert Vermögen

Bill Gates bald wieder reichster Mensch

Telekom kommt nicht zur Ruhe

Angebliche Scheinfirma

Telekom kommt nicht zur Ruhe

Schieszler prangert "System Telekom" an

"Kein Tag ohne Anfragen"

Schieszler prangert "System Telekom" an

Telekom-Prozess: FPÖ will Konten offen legen

5-wöchige Verhandlungspause

Telekom-Prozess: FPÖ will Konten offen legen

Auch Telekom klagt nun Kronzeugen Schieszler

Auf 2 Mio. Euro Schadenersatz

Auch Telekom klagt nun Kronzeugen Schieszler

Telekom hofft auf Boom bei Smarthphones

Magere Zeiten für Aktionäre

Telekom hofft auf Boom bei Smarthphones

Causa Telekom: 20 Monate bedingt für Werberin

1 Urteil wegen BZÖ-Parteispenden

Causa Telekom: 20 Monate bedingt für Werberin



MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick