Wenig Inhalt, viel Geld Wirtschaft

Die zehn fiesesten Shopping-Fallen

Euroscheine Geld Geldscheine

Wer die Tricks kennt, kann viel Geld sparen

Euroscheine Geld Geldscheine

Wer die Tricks kennt, kann viel Geld sparen

Die Preise für Lebensmittel und Co. steigen stetig. Doch tatsächlich kassieren die Hersteller noch unverschämter ab, als wir meinen. Heute verrät Ihnen die 10 miesesten Maschen der Multis, zusammengetragen von deutschen Konsumentenschützern.

- Schrumpf-Trick:
Bei nach außen hin gleicher Packungsgröße wird der Inhalt reduziert. Der Preis bleibt gleich - oder steigt.

- Mehr-drin-Trick:
Die Füllmenge wird nur leicht erhöht, der Preis jedoch massiv angehoben.

- Pseudo-günstiger-Trick:
Die Füllmenge wird kräftig gesenkt, der Preis hingegen nur ein wenig.

- Händler-Trick:
Verschiedene Händler erhalten zum gleichen Preis dasselbe Produkt - allerdings mit anderen Füllmengen. Das verwirrt die Konsumenten.

- Sammelpackungs-Trick:
Beispiel - einzeln verkauft wiegt ein Schokoriegel 58 Gramm. Für die Sammelpackung wird das Gewicht auf je 50 Gramm gesenkt. Der Käufer zahlt drauf.

- Portions-Trick:
Vorportionierte Produkte haben häufig eine geringere Füllmenge. Der Preis wird jedoch beibehalten.

- Mengen-Trick:
Der Inhalt wird deutlich sichtbar in Stück angegeben (etwa bei Schnittkäse), bei gleichbleibender Blattzahl jedoch das Gewicht reduziert.

- Qualitäts-Trick:
Die wertgebenden Anteile (etwa der Fisch bei panierten Filets) werden reduziert und durch billige Bestandteile (hier Panade) ersetzt.

- Quantitäts-Trick:
Höhere Dosierangaben etwa bei Waschmitteln steigern den Verbrauch. Alles-neu-Trick: Im Zuge von "Wiedereinführungen" werden Füllmengen reduziert - und die Preise erhöht.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wirtschaft (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel