Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ebola

Lade Login-Box.

Die kuriosesten Hochzeitsbräuche

So lustig wird geheiratet

Die kuriosesten Hochzeitsbräuche

Wohnen: Die Herbsttrends 2014

Inneneinrichtung

Wohnen: Die Herbsttrends 2014

Beyoncé Favoritin bei MTV-Awards

Alle Infos zur Verleihung

Beyoncé Favoritin bei MTV-Awards

30.07.2012

Ex-Premier zur Krise

Tony Blair ruft Deutschland zur Euro-Rettung auf

BRITAIN LEVESON INQUIRY TONY BLAIR

Ex-Premierminister Tony Blair stellt hohe Anforderungen an Deutschland. (© EPA)

Der britische Ex-Premierminister Tony Blair hat Deutschland aufgerufen, den Euro zu retten und dabei auch unangenehme Kompromisse einzugehen. Die gegenwärtige Krise sei von existenzieller Bedeutung für Europa, schreibt Blair in einem Gastbeitrag für die Bild-Zeitung (Montag).

"Die heutige Generation von Politikern ist wiederkehrende Krisen gewohnt, die sich am Ende von alleine lösen. Doch diese Krise ist anders. Sie ist für uns eine neue Erfahrung, am ehesten noch vergleichbar mit der Situation in den 1930er-Jahren", schreibt Blair, der von 1997 bis 2007 regierte. "Sämtliche Alternativen sind unschön. Aber die beste dieser Alternativen für Europa, und insbesondere für Deutschland besteht darin, den Euro zu retten." So müsse Deutschland der Vergemeinschaftung von Schulden zustimmen.

Dilemma für Deutschland
Aus Sicht des Labour-Politikers ist das Dilemma für Deutschland offensichtlich: "Den Euro jetzt aufzugeben, wäre eine Katastrophe; und zwar wirtschaftlich, nicht nur politisch. Um aber die Währungsunion zu 'retten', verlangt man Deutschland ab, Rettungsschirme zu finanzieren, eine eigene Inflation herbeizuführen und für die Schulden jener Länder einzustehen, die die notwendigen Reformen nicht umgesetzt haben." Es sei nicht verwunderlich, dass die Menschen in Deutschland dies nur ungern täten.
(© APA)

News für Heute?


Verwandte Artikel

Krisenstaaten müssen unter Rettungsfonds

EZB-Hilfe nur bei strikter Kontrolle

Krisenstaaten müssen unter Rettungsfonds

Petersdom-Protest nach zwei Tage beendet

"Papst Franziskus, hilf uns"

Petersdom-Protest nach zwei Tage beendet

Der Euro schießt jetzt nach oben!

Nach Einigung in Brüssel

Der Euro schießt jetzt nach oben!

Spanien wird auch Finanzhilfe beantragen

Für Wochenende erwartet

Spanien wird auch Finanzhilfe beantragen

Stürzen sie uns alle in die Pleite?

Euro-Rebellen aus Bratislava

Stürzen sie uns alle in die Pleite?

Streiks in Griechenland gehen weiter

"Diktatur der EU-Monopole"

Streiks in Griechenland gehen weiter

Faymann will stärkere Rolle der EZB

EU-Gipfel in Brüssel

Faymann will stärkere Rolle der EZB

Letzte Chance für die Euro-Rettung!

Sarkozy vor EU-Gipfel

Letzte Chance für die Euro-Rettung!

800 Milliarden Euro für Rettungsschirm

D-Finanzminister Schäuble

800 Milliarden Euro für Rettungsschirm

Merkel: Griechen müssen ihr Wort halten

Kanzlerin gegen Euro-Austritt

Merkel: Griechen müssen ihr Wort halten

Euro-Rettungsschirm wird gestärkt

Deutscher Bundestag stimmt zu

Euro-Rettungsschirm wird gestärkt


1 Kommentar von unseren Lesern

0

christian196... (630)
30.07.2012 13:26

Das sieht einem englischen Politiker ähnlich!
Sich selbst nicht daran beteiligen wollen, weil das geschäft ja bedroht ist, aber blechen sollen die anderen.


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick