Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Wie gut kennen Sie Shakespeare?

Alles Gute, Willi!

Wie gut kennen Sie Shakespeare?

So sieht Twitter künftig aus

Umstellung in Kürze

So sieht Twitter künftig aus

GNTM: Stehen Finalistinnen fest?

Skandal um Heidis Mädels

GNTM: Stehen Finalistinnen fest?

30.07.2012

"Big Mac Index"

Was der Big Mac über die Euro-Krise aussagt!

Big Mac Index

Der Big Mac und die Euro-Krise (© picturedesk.com)

Er ist der berühmteste Burger der Welt: der Big Mac! Gleichzeitig ist er auch Indikator für die weltweite Währungsentwicklung. Der aktuelle "Big Mac Index" des "Economist" belegt eindrucksvoll die Krise des Euro, dessen Bewertung massiv eingebrochen ist.

Wo bekomme ich wie viel Burger für mein Geld? Die Antwort auf diese Frage liefert der "Big Mac Index". Am teuersten ist der McDonald’s-Verkaufsschlager in Venezuela (6,43 Euro), am billigsten in Hongkong (1,73 Euro).

Interessant ist der Vergleich zwischen Euro-Zone und den USA: Im Schnitt kostet der Big Mac in Europa 3,52 Euro, in den Vereinigten Staaten 3,51 Euro. Damit hat die Gemeinschaftswährung in nur fünf Jahren um über 20 Prozent an Wert gegenüber dem Dollar verloren.

Trotz dieser dramatischen Entwicklung und der Griechenland-Krise hält Euro-Gruppen-Chef Jean-Claude Juncker eisern an der gemeinsamen Währung fest. Die Euro-Länder müssten "mit allen verfügbaren Mitteln" die Finanzstabilität der Euro-Zone garantieren.

"Geschwätz über den Austritt Griechenlands ist da nicht hilfreich", so seine Verbal-Ohrfeige für deutsche Politiker. Bereits "in den nächsten Tagen" werde man entscheiden, mit welchen konkreten Maßnahmen man den Euro retten will, sagte der Luxemburger.

Robert Zwickelsdorfer

News für Heute?


Verwandte Artikel

Troika fror Auszahlung von Griechenland-Hilfe ein

Knappe Mehrheit für Sparbudget

Troika fror Auszahlung von Griechenland-Hilfe ein

Fekter: "Wir werden den Zyprioten helfen!"

Aber: Bedingungen für Hilfe

Fekter: "Wir werden den Zyprioten helfen!"

Nächste Sitzung für Griechenland-Hilfe

Es geht um 31.5 Mrd. (!) Euro

Nächste Sitzung für Griechenland-Hilfe

Euro-Krise: Griechen-Lob von EU & IWF

"Produktive Gespräche"

Euro-Krise: Griechen-Lob von EU & IWF

Merkel ging mit Faymann in die Oper

Nach Gesprächen zu Euro

Merkel ging mit Faymann in die Oper

Angela Merkel kommt am Freitag nach Wien

Treffen mit Faymann, Spindelegger

Angela Merkel kommt am Freitag nach Wien

Merkel: Griechen müssen ihr Wort halten

Kanzlerin gegen Euro-Austritt

Merkel: Griechen müssen ihr Wort halten

Timoschenko-Tochter fleht in Luxemburg um Hilfe

Inhaftierte Julia Timoschenko

Timoschenko-Tochter fleht in Luxemburg um Hilfe

Sollen Bürger EU-Chef direkt wählen?

Eurogruppenchef Juncker

Sollen Bürger EU-Chef direkt wählen?

Lagarde: Griechen "sollen sich selbst helfen"

IWF-Chefin hat kein Mitleid

Lagarde: Griechen "sollen sich selbst helfen"

Griechen dürfen Euro doch behalten

Gipfelergebnis mit Auflagen

Griechen dürfen Euro doch behalten

Nach EU-Eklat: Fekters bizarre Ausreden

Junckers "Nierensteine"

Nach EU-Eklat: Fekters bizarre Ausreden

Jeder zweite junge Grieche ohne Job

Rekord-Arbeitslosigkeit

Jeder zweite junge Grieche ohne Job

Faymann und Merkel für Euro-Regelwerk

Kanzler trafen sich in Berlin

Faymann und Merkel für Euro-Regelwerk

So will Merkel die EU aus der Krise holen

Durchgriffsrechte notwendig

So will Merkel die EU aus der Krise holen

Immer mehr gehen beten

Kirche ist Gewinner der Euro-Krise

Fekter: "Triple-A-Rating ist stabil"

Bonität sei ungefährdet

Fekter: "Triple-A-Rating ist stabil"

"Euro noch lange nicht gerettet"

Werner Faymann im Interview

"Euro noch lange nicht gerettet"



MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick