EuroMillionen Wirtschaft

Jackpot: Brite gewinnt 190 Millionen Euro

Ein Brite schwimmt seit Freitag im Geld.

Ein Brite schwimmt seit Freitag im Geld.

Ein Brite schwimmt seit Freitag im Geld.

Ein Brite schwimmt seit Freitag im Geld.

Bei der "EuroMillionen"-Ziehung vom Freitag ist ein Brite der Einzige, der die "5 plus 2 Richtigen" (11, 17, 21, 48, 50 Sternenkreis: 9, 10) tippen und damit den Europot im Alleingang leeren konnte. Dies schlägt sich mit der unfassbaren Summe von 190 Millionen Euro zu Buche und ist neuer EuroMillionen-Rekord.

+++ 190-Millionen-Euro-Pot wird am Freitag geknackt +++


Mehr als 100 Millionen Tipps wurden in den neun an EuroMillionen beteiligten Ländern abgegeben, allein aus Österreich kamen 5,5 Millionen Tipps. Dabei wurde ein Steirer ebenfalls zum Millionär: Er ist einer von insgesamt 14 Spielteilnehmern, die "5 plus 1 Richtige" getippt und damit 2,6 Millionen gewonnen haben.

Der bisherige Rekordgewinn bei "EuroMillionen" lag bei 185 Millionen Euro. Auch er ging im Juli vergangenen Jahres nach Großbritannien - an ein Ehepaar aus Schottland. "Wir waren vor Freude aus dem Häuschen", berichtete damals Chris Weir über den entscheidenden Moment. "Ich habe sogar ein Glas Weißwein getrunken, das mache ich normalerweise nur an Weihnachten."

Das erste "EuroMillionen"-Lotto fand am 13. Februar 2004 in den Gründerländern Frankreich, Großbritannien und Spanien statt. Im Oktober 2004 schlossen sich sechs andere Länder dem Verbund an - Belgien, Irland, Luxemburg, Österreich, Portugal und die Schweiz.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wirtschaft (10 Diaserien)