Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ebola | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

Linkin Park live in Wien

Die letzten Tickets!

Linkin Park live in Wien

Übelste Hotels der Party-Hotspots

Lloret de Mar und Co.

Übelste Hotels der Party-Hotspots

Wohnen: Die Herbsttrends 2014

Inneneinrichtung

Wohnen: Die Herbsttrends 2014

Hoppala bei Downton Abbey

Requisitenfehler

Hoppala bei Downton Abbey

12.08.2012

Wien Energie dementiert

Sparkurs soll Schuld an Stromausfällen sein

Strom Strommasten

(© Fotolia)

Mitarbeiter der Wien Energie haben, wie Österreich berichtet, den Sparkurs für die zuletzt aufgetretenen Stromausfälle verantwortlich gemacht.

+++ Wieder Stromausfall: Wien Energie nennt "Häufung" +++

In einem internen Papier gebe es eine Anweisung, "Instandhaltungsmaßnahmen ab sofort nur bei Gefahr in Verzug sowie zur Beseitigung von Betriebsunterbrechungen" durchzuführen. Christian Neubauer, Sprecher von Wien Energie Stromnetz, wies dies zurück und verwies darauf, dass es heuer um 20 Prozent weniger Unterbrechungen gegeben habe als im entsprechenden Zeitraum 2011.

+++ 4000 Wiener Haushalte von Stromausfall betroffen +++

Die Versorgungssicherheit im Wien Energie Stromnetz sei noch etwas besser als im österreichischen Durchschnitt - und unser Land rangiere in Europa an der dritten Stelle. Trotz regelmäßiger und umfangreicher Investitionen würden sich einzelne technische Defekte aufgrund der Größe, das Stromnetz der Bundeshauptstadt ist über 22.000 Kilometer lang, nicht vermeiden lassen. Dazu kämen noch Beschädigungen durch Dritte etwa bei Erdbauarbeiten oder durch unsachgemäßes Hantieren in der Nähe von Freileitungen sowie Gewitter.

+++ Darum fiel der Strom in Wien wieder aus +++

Sorgen um die Wiener Luft
Außerdem rege ein weiteres Thema auf: Der Fernwärme-Betriebsrat mache sich Sorgen um die Wiener Luft. "Derzeit fahren wir mit den Abgasen bei der Müllverbrennung circa 80 Prozent unter dem gesetzlichen Wert, jetzt gibt es aber eine Anweisung, die Emissionen an die Grenzwerte heranzuführen." Genau das Gegenteil sei der Fall, betonte Neubauer. Die MVA Spittelau werde um 130 Millionen Euro energiewirtschaftlich optimiert. Dies brächte höhere Effizienz und noch geringere Emissionen.

+++ Stromausfall legt in Wien Ampeln & Haushalte lahm +++

News für Heute?


Verwandte Artikel

Strom-Blackout in Innsbruck

80 Prozent der Stadt betroffen

Strom-Blackout in Innsbruck

1.400 Haushalte in Wien ohne Strom

Bohrer durchtrennte Leitung

1.400 Haushalte in Wien ohne Strom

Polizei und Ärzte in Bregenz ohne Strom

Ungeklärter Netzausfall

Polizei und Ärzte in Bregenz ohne Strom

Nächster Preisschub bei Heizen und Wasser

Wien Energie erhöht Tarife

Nächster Preisschub bei Heizen und Wasser

Dieser Crash führte zu einem Stromausfall

Gegen Trafostation gekracht

Dieser Crash führte zu einem Stromausfall

Sparkurs: Eurofighter weniger in Bereitschaft

Österreich trotzdem sicher

Sparkurs: Eurofighter weniger in Bereitschaft

Verkehrschaos und kein Strom durch Neuschnee

Wetterwarnung in Österreich

Verkehrschaos und kein Strom durch Neuschnee



MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick