Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

17.08.2012

Kellner & Co mit Existenzängsten

Tourismus: Aufschrei bei Arbeitnehmern

Kellner mit Quak Bier

(© ToerismeVlaanderen)

Zwar gilt der Tourismus hierzulande als krisensichere Branche. Laut dem aktuellen Arbeitsklimaindex herrscht bei den Beschäftigten im Tourismus aber sehr wohl "Krisenstimmung". Die Zufriedenheit mit dem Job ist seit 2008 im Vergleich zu anderen Branchen drastisch gesunken.

Viele Arbeitnehmer in touristischen Betrieben erlebten derzeit eine Existenzkrise, so Rudolf Kaske, Vorsitzender der Gewerkschaft vida. "Der Erfolg wird nicht gerecht verteilt. Löhne und Gehälter halten mit den steigenden Anforderungen meist nicht Schritt", sagt Kaske. So geben 11 Prozent der Befragten an, dass sie mit ihrem Einkommen ihre Existenz nicht absichern können, 61 Prozent kommen "gerade noch" über die Runden. Das sind deutlich mehr als noch 2007 und deutlich mehr als in anderen Branchen.

Ein Fünftel will weg
In der Wahrnehmung der Beschäftigten haben sich auch die Entwicklungs- und Aufstiegschancen im Tourismus verschlechtert. Die Bindung zur Branche ist damit von ohnehin niedrigem Niveau weiter abgesunken. Fast ein Fünftel der Befragten denkt an einen Berufswechsel. "Einkommenssituation und Arbeitsbedingungen lassen im Tourismus weiterhin zu wünschen übrig", sagt Kaske.

Wenig Wertschätzung
"Obwohl wir jede qualifizierte Kraft brauchen, wird zu wenig getan um gegenüber anderen Branchen konkurrenzfähig zu sein. Immer wieder Thema ist die Anerkennung und die Wertschätzung der Leistung. Da gibt es unveränderten Handlungsbedarf seitens der Arbeitgeber."

Ein maßgeblicher Beitrag zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen sind für Kaske die jüngsten KV-Abschlüsse. Auf Bundesebene wird der Mindestlohn bis zum Jahresende von 1.205 bzw. 1.208 Euro brutto auf 1.300 Euro erhöht.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Super Bowl-Spot ärgert Fans von Bob Dylan

Kärntner Gemeinde erfreut

Super Bowl-Spot ärgert Fans von Bob Dylan

Neuer Urlauberrekord in Österreich

20 Millionen Besucher

Neuer Urlauberrekord in Österreich

2012 war Rekordjahr für Österreichs Tourismus

Bestmarke von 1992 übertroffen

2012 war Rekordjahr für Österreichs Tourismus

So wird das Urlaubsjahr 2013

Reiseziele, Preise & Co.

So wird das Urlaubsjahr 2013

Wintersaison bereits gut gebucht

Tourismus optimistisch

Wintersaison bereits gut gebucht

ReiseSalon 2012: Die Highlights

Reisemesse in der Hofburg

ReiseSalon 2012: Die Highlights


1 Kommentar von unseren Lesern

0

kathy2012 (3)
17.08.2012 15:54

Nicht nur im Tourismus
arbeitsbedingungen sind fast überall total schlecht.nur die spitze des eisberges: unbezahlte überstunden oder arbeiten an urlaubstagen, ... alles keine einzelfälle


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick