Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

20.08.2012

Doch zahlungsfähig?

Griechen kündigen Zahlung von 3,2 Mrd. an

Euro

Symbolbild (© Fotolia)

Die griechische Regierung hat am Montagmorgen angekündigt, im Laufe des Tages 3,2 Mrd. Euro an die Europäische Zentralbank (EZB) zu überweisen.

"Das ist geklärt, es gibt kein Problem, Griechenland wird seinen Verpflichtungen im Laufe des Tages nachkommen, wir haben das nötige Geld", sagte ein Mitarbeiter des Finanzministeriums in Athen. Den genauen Zeitpunkt kündigte er nicht an.

+++ Griechenland fehlen mehr als bisher vermutet +++

Athen bemüht sich um längere Fristen
Griechenland hatte in der vergangenen Woche gut vier Mrd. Euro in Form von dreimonatigen Anleihen zu einem Zinssatz von 4,43 Prozent am Finanzmarkt aufgenommen. Athen wartet derzeit auf die Auszahlung einer weiteren Tranche der internationalen Finanzhilfen in Höhe von 31,5 Mrd. Euro. Im Laufe der Woche will die griechische Regierung neue Initiativen starten, damit die Geldgeber die Fristen zur Umsetzung von Reformen und Sparmaßnahmen verlängern.

+++ Kreditwürdigkeit der Griechen "negativ" +++
+++ Troika zufrieden mit Gesprächen in Athen +++

News für Heute?


Verwandte Artikel

Griechenland-Anleihe erfolgreich gestartet

"Spektakuläre Rückkehr"

Griechenland-Anleihe erfolgreich gestartet

Troika fror Auszahlung von Griechenland-Hilfe ein

Knappe Mehrheit für Sparbudget

Troika fror Auszahlung von Griechenland-Hilfe ein

Griechisches Staats-TV wieder auf Sendung

Neuer Name, neuer Sendeort

Griechisches Staats-TV wieder auf Sendung

Griechisches Gericht macht TV-Schließung rückgängig

Regierungschef bietet "Neustart" an

Griechisches Gericht macht TV-Schließung rückgängig

500-Euro-Schein soll abgeschafft werden

Kampf gegen Steuerflucht

500-Euro-Schein soll abgeschafft werden

Zypern nimmt sich nun schwarze Liste vor

Geldtransfers werden überprüft

Zypern nimmt sich nun schwarze Liste vor

Zyperns Banken bis Donnerstag zu

Präsident taucht ab

Zyperns Banken bis Donnerstag zu

Russland tadelt Zypern und will Gasfeld

"Elefant im Porzellanladen"

Russland tadelt Zypern und will Gasfeld

Fekter: "Wir werden den Zyprioten helfen!"

Aber: Bedingungen für Hilfe

Fekter: "Wir werden den Zyprioten helfen!"

Zypern droht nach Nein die Pleite

Banken bis Dienstag zu

Zypern droht nach Nein die Pleite

Finanzmarktaufsicht prüft Rolle der Hypo Salzburg

Großveranlagungsgrenzen gesprengt?

Finanzmarktaufsicht prüft Rolle der Hypo Salzburg

Nächste Sitzung für Griechenland-Hilfe

Es geht um 31.5 Mrd. (!) Euro

Nächste Sitzung für Griechenland-Hilfe



MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick