Über 10 Mio. Euro Wirtschaft

Telekom soll Hochegger noch mehr gezahlt haben

Telekom soll Hochegger noch mehr gezahlt haben

Lobbyist Peter Hochegger (© APA)

KORRUPTIONS-U-AUSSCHUSS: Peter HOCHEGGER
Lobbyist Peter Hochegger
Zwischen der Telekom und dem Lobbyisten Peter Hochegger und seinen Firmen soll es weit höhere Zahlungsströme gegeben haben als die bereits bekannten 10 Millionen Euro. Die Telekom selbst kann die neuen Vorwürfe nicht nachvollziehen.

Kurz vor Ende des parlamentarischen U-Ausschuss will das "Format" belegen können, dass zahlreiche Akten zu Zahlungen der teilstaatlichen Telekom Austria dem Ausschuss noch nicht bekannt seien. Demnach floss zwischen der Telekom und dem Lobbyisten Peter Hochegger und seiner Firmen Valora und Hochegger.Com viel mehr Geld, als die bereits bekannten zehn Millionen Euro.

Alle Parteien im Zwielicht
Das Magazin stützt sich auf Ermittlungsergebnisse der forensischen Datenprüfung durch die von der Telekom beauftragte Wirtschaftsprüfungskanzlei BDO Deutschland, die in deren Endbericht enthalten sind, der erst nach der bisherigen Behandlung der Telekom-Causa im U-Ausschuss fertiggestellt wurde. Belastet würden dabei alle Parteien außer den Grünen - was laut Magazin ein Grund sein könnte, warum sich alle auf die Ausschussvorsitzende Gabriela Moser von den Grünen eingeschossen haben.

Telekom-Sprecher Peter Schiefer will die Schlussfolgerung des Magazins "nicht nachvollziehen". Auch Hochegger will nichts von höheren Zahlungen wissen.



Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wirtschaft (10 Diaserien)