Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Neue ÖVP-Gesichter | Unwetter-Chaos

Lade Login-Box.

11.10.2012

"dreijährige Verfolgung"

Grasser will Justiz in Causa Buwog weiter klagen

Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser will vor Gericht

Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser will vor Gericht (© APA)

Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser will die österreichische Justiz haftbar machen. Nach seiner gestern eingereichten Klage auf Feststellung eines Amtshaftungsanspruchs im Zusammenhang mit einer Aussendung der Staatsanwaltschaft zu Hausdurchsuchungen meint Grasser nun im Interview mit der Zeitung "Österreich", dies sei "nur ein Auftakt von möglichen Klagen von mir gegen die Justiz".

Er sei "eines der größten Justizopfer der letzten Jahre in Österreich". In mittlerweile zehn Urteilen sei festgestellt, "dass die Wiener Staatsanwaltschaft mich rechtswidrig verfolgt". Durch die "dreijährige Verfolgung" sei ihm ein "massiver Schaden" entstanden. "Meine Reputation wurde ruiniert, meine geschäftliche Tätigkeit wurde total zerstört. Ich muss mittlerweile sogar schon meine Wohnung verkaufen, weil ich sonst kein Einkommen mehr habe und mir die horrenden Kosten für Anwälte und Rechtsvertretung nicht mehr leisten könnte."

+++ Tops und Flops der U-Ausschuss-Fraktionschefs +++

Grassers Ehefrau Fiona Pacifico Griffini-Grasser hatte allerdings vor Monaten Tierliebe als Motiv für den Auszug aus dem Dachdomizil an der Wiener Ringstraße genannt. "Unsere Wohnung verkaufen wir nicht aus finanziellen Gründen, sondern weil eine Stadtwohnung definitiv kein Umfeld für Hunde bietet", sagte sie damals ebenfalls der Zeitung "Österreich".

Gegen Grasser ist im Rahmen der Ermittlungen zum Schmiergeldverdacht bei der Buwog-Privatisierung ein Verfahren anhängig, Grasser weist alle Vorwürfe zurück. Es gilt die Unschuldsvermutung.

APA/red.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Lobbyist Hochegger klagt Grasser auf 32 Millionen

Anwalt weist Vorwürfe zurück

Lobbyist Hochegger klagt Grasser auf 32 Millionen

Grasser blitzte mit Klage gegen Moser ab

Gericht gab Grünen Recht

Grasser blitzte mit Klage gegen Moser ab

Buwog: Ministerium prüft nun Bericht

Grasser-Anklage steht bevor

Buwog: Ministerium prüft nun Bericht

Schwiegermutter steckt doch nicht dahinter

Neuer Ärger für Grasser

Schwiegermutter steckt doch nicht dahinter

Buwog-Akten werden nach Wien überstellt

Für Grasser wird´s enger

Buwog-Akten werden nach Wien überstellt

Bakary J.: Gutachter klärt Schadensersatzanspruch

Zusätzliche 384.000 Euro gefordert

Bakary J.: Gutachter klärt Schadensersatzanspruch

Grasser-Prozess wird nun im Herbst verhandelt

Lungenentzündung auf Capri

Grasser-Prozess wird nun im Herbst verhandelt

Peter Alexanders Sohn mit Klage gescheitert

Darf nicht für Vater klagen

Peter Alexanders Sohn mit Klage gescheitert

TV-Star Stermann von Zahnarzt verklagt!

Schadensersatz gefordert

TV-Star Stermann von Zahnarzt verklagt!

"Dringender Tatverdacht" gegen Grasser

Verfahrens-Einstellung abgelehnt

"Dringender Tatverdacht" gegen Grasser

Grasser klagt Republik und will Geld sehen

Persönlichkeitsrecht verletzt

Grasser klagt Republik und will Geld sehen

Buwog Liechtenstein: Anwalt dementiert

Unterlagen beschlagnahmt?

Buwog Liechtenstein: Anwalt dementiert

Familie überwies Millionen

Neue Vorwürfe gegen Karl-Heinz Grasser



MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick