Petition gestartet

28. Februar 2018 05:30; Akt: 27.02.2018 18:46 Print

"Warten Monate auf Kindergarten-Geld"

Spielend leicht ist etwas anderes: Um vom Land die Förderung für Kinderbetreuung überwiesen zu bekommen, ist viel Zettelwirtschaft nötig – klagen Eltern.

Einkommensschwache Familien leiden schwer. (Bild: iStock)

Einkommensschwache Familien leiden schwer. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit 2009 gibt es im Burgenland eine Förderung für die Betreuung von Knirpsen im Kindergarten oder einer Krippe. Doch auf das Geld in jährlich vierstelliger Höhe warten Eltern lange. "Man zahlt im Prinzip zwölf Monate vor, damit man dann das Geld im Nachhinein bekommt, verbunden mit Mühe", sagt Nicole Schneider, deren Tochter Emma (4) in Hornstein betreut wird.

Petition für Familien

Eva Maria Kneisz aus Oberpullendorf sieht es ähnlich: "Ich überweise monatlich die Beiträge an den Betreiber. Dann muss im Kindergarten – bei uns wird der Papierkram wenigstens toll vorbereitet – das Förderungsformular ausgefüllt und ans Land geschickt werden." Das Geld lande laut Kneisz schließlich nach Monaten in zwei Tranchen am Konto: "Für einkommensschwache Familien ist das schwierig."

VP-Obmann Thomas Steiner hat nun eine an Landesrätin Dunst gerichtete Onlinepetition (www.kinder-leicht-foerdern.at) ins Leben gerufen. "Für das Land wäre das nur eine kleine Änderung, für viele Eltern hätte diese allerdings eine große Wirkung."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Josef Vouivre am 28.02.2018 07:50 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlos

    Petition? In der Landesregierung sitzen Blaue. Denen sind Petitionen wurscht

  • franka am 28.02.2018 07:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wann

    Ist man einkommenschwach ? wir mussten für unsere Kinder voll zahlen. pro Kind, (3) und Monat 270 Euro.8 Jahre da ich immer Vollzeit arbeiten war

  • Gerlinde am 28.02.2018 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld?

    Warum sind diese Leute einkommensschwach? Nicht alle sind vom Schicksal gebeutelt, sondern selber schuld! Wer in der Kindheit schon ein Arbeitsverweigerer war, ist es auch als Erwachsener! Gilt nicht für alle, aber einige Menschen sind einfach zu bequem, in der Jugend sich zu bilden! Da war oft Party angesagt und jetzt will man alles von denen, die Steuern zahlen bis zum Abwinken!!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Josef Vouivre am 28.02.2018 07:50 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlos

    Petition? In der Landesregierung sitzen Blaue. Denen sind Petitionen wurscht

  • franka am 28.02.2018 07:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wann

    Ist man einkommenschwach ? wir mussten für unsere Kinder voll zahlen. pro Kind, (3) und Monat 270 Euro.8 Jahre da ich immer Vollzeit arbeiten war

  • Gerlinde am 28.02.2018 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld?

    Warum sind diese Leute einkommensschwach? Nicht alle sind vom Schicksal gebeutelt, sondern selber schuld! Wer in der Kindheit schon ein Arbeitsverweigerer war, ist es auch als Erwachsener! Gilt nicht für alle, aber einige Menschen sind einfach zu bequem, in der Jugend sich zu bilden! Da war oft Party angesagt und jetzt will man alles von denen, die Steuern zahlen bis zum Abwinken!!

    • Christine D. am 28.02.2018 07:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gerlinde

      Kindheit - Arbeitsverweigerer? Sollten Kinder denn schon arbeiten gehn? Natürlich gibt es bei uns viele sozialschwache Menschen, aber die sind nicht immer selbst schuld. So wie sie das darstellen, müssten alle Kinder schon Kurse vor der Schule machen, um später besonders erfolgreich und reich zu sein.

    einklappen einklappen