Staus erwartet

14. Juni 2017 10:05; Akt: 14.06.2017 11:43 Print

"Nova Rock"-Festival sorgt für Verkehrschaos

Das Musikfestival "Nova Rock" bringt ab Mittwoch zehntausende Fans nach Nickelsdorf im Burgenland. Der ARBÖ warnt vor zahlreichen Verkehrsbehinderungen.

Nova Rock (Bild: EPA)

Nova Rock (Bild: EPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vom heutigen Mittwoch bis zum Samstag, dem 17. Juni, rocken Bands wie Linkin Park, Blink 182, System Of A Down und Green Day und heizen den Fans auf den Panonnia Fields nahe Nickelsdorf ein.

Die ARBÖ-Verkehrsexperten rechnen bei der An- und Abreise mit langen Verzögerungen und Staus.

Besonders betroffen wird die Ostautobahn (A4) vor der Ausfahrt Nickelsdorf sein. Aber auch auf der Budapester Straße (B10) wird einiges an Geduld gefragt sein. Der größte Andrang wird voraussichtlich am Freitagnachmittag und Samstag bis in die Mittagstunden zu erwarten sein.

Zu den Spitzenzeiten werden sich die Baustellenbereiche bei Nickelsdorf und zwischen dem Knoten Schwechat und Fischamend ebenfalls als Nadelöhr herausstellen. Wer vor der Ausfahrt Nickelsdorf nicht im Stau stehen will, kann über die Ausfahrt Mönchhof ausweichen.

Auf Shuttlebusse umsteigen

Der ARBÖ-Tipp für alle, die ohne Staus anreisen wollen: Steigen Sie wenn möglich auf den Zug und die Shuttlebusse um. Von Wien-Meidling verkehren Sonderzüge direkt nach Nickelsdorf. Von dort verkehren Shuttle-Busse zu den Panonia Fields. Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet der Bus-Shuttle von Wien/Erdberg sowie der Nova-Rock-Shuttle von "Discobus" aus Eisenstadt, Mattersburg, Neusiedl/See sowie Oberwart und Pinkafeld.


(red)