Güssing

15. Januar 2018 08:43; Akt: 15.01.2018 08:50 Print

VW ist nach Aufprall auf Pferd ein Totalschaden

Im Bezirk Güssing lief am Samstag ein Pferd gegen ein Auto. Während der VW einen Totalschaden erlitt, blieb das Tier unverletzt.

Der Volkswagen wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. (Bild: LPD Burgenland)

Der Volkswagen wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. (Bild: LPD Burgenland)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den Abendstunden des Samstags ereignete sich auf der Güssinger Straße (B57) ein Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem entlaufenen Pferd. Kurz vor 18 Uhr fuhr ein 54-jähriger Österreicher gemeinsam mit seiner 47-jährigen Beifahrerin mit seinem VW auf der B57 von Güssing kommend in Fahrtrichtung Neustift bei Güssing.

Umfrage
Waren Sie schon in einen Verkehrsunfall verwickelt?
28 %
22 %
12 %
38 %
Insgesamt 4829 Teilnehmer

Plötzlich querte ein von zuvor entlaufenes Pferd die Fahrbahn der B57. Der 54-jährige Lenker konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Pferd nicht vermeiden. Durch den Unfall entstand am Fahrzeug Totalschaden – das Pferd konnte durch einen Angehörigen des Besitzers eingefangen werden und es erlitt keine ersichtlichen Verletzungen.

Die Beifahrerin des Autos wurde durch den Unfall unbestimmten Grades am Oberkörper verletzt und ins Krankenhaus verbracht.
Der Lenker blieb unverletzt und ein durchgeführter Alkomattest verlief negativ.

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Linkswähler am 15.01.2018 09:07 Report Diesen Beitrag melden

    Rechtsruck

    Welche Rasse? Wenn das Pferd ein Araber war, dann ist das Pferd schuld, aber ein Haflinger kann nicht schuld sein, weil Österreicher.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Linkswähler am 15.01.2018 09:07 Report Diesen Beitrag melden

    Rechtsruck

    Welche Rasse? Wenn das Pferd ein Araber war, dann ist das Pferd schuld, aber ein Haflinger kann nicht schuld sein, weil Österreicher.

    • pferdchen150273 am 15.01.2018 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Linkswähler

      zuerst einmal gute besserung der beifahrerin. dein kommentar ist wirklich geschmacklos. gsd gibt es keine todesopfer u auch das pferd blieb soweit unverletzt. blechschaden kann man ersetzen.

    einklappen einklappen