Raser auf der Südostautobahn

14. Februar 2018 11:46; Akt: 14.02.2018 11:46 Print

Wiener auf Autobahn mit über 230 km/h geblitzt

Ein Autofahrer aus Wien hatte es am Dienstag auf der A3 der Südautobahn besonders eilig. Mit satten 232 km/h geriet er in eine Radarfalle.

Der Pkw-Lenker hatte es am Dienstag auf der A3 besonders eilig (Bild: iStock (Symbolbild))

Der Pkw-Lenker hatte es am Dienstag auf der A3 besonders eilig (Bild: iStock (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Lenker einer dunklen Limousine und Wiener Kennzeichen war gegen 13.00 Uhr auf der A3 von Wien in Richtung Eisenstadt unterwegs.

Dabei achtete der Fahrer aber überhaupt nicht auf den Tachometer und die erlaubte Geschwindigkeit. Er drückte auf der Südostautobahn das Gaspedal durch und raste über die A3.

Im Gemeindegebiet von Steinbrunn wurde der Pkw schließlich von der Autobahnpolizei Mattersburg mittels mobilem Radargerät gemessen. Dabei stellten die Beamten eine Geschwindigkeit von 232 km/h fest.

Pkw-Lenker aus Baden mit 190 km/h geblitzt

Erst wenige Stunden zuvor wurde mit demselben Radargerät ein Pkw-Lenker mit Badener Kennzeichen mit einer Geschwindigkeit von 190 km/h in Richtung Eisenstadt gemessen.

In diesem Streckenabschnitt der A3 gilt eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h!

Beide Autofahrer wurden angezeigt. Außerdem wurde ein Führerscheinentzugsverfahren eingeleitet.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(wil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • LeserQ am 14.02.2018 14:55 Report Diesen Beitrag melden

    Und!?

    Bitte macht ein Drama daraus. Oftmals ist die A3 komplett leer. Da sind 280 viel weniger gefährlich, als eine überforderte Frau mit 70 auf der Tangente....

    einklappen einklappen
  • penzi am 14.02.2018 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    Warum

    wenn die Verhältnisse es zulassen...warum nicht....

    einklappen einklappen
  • Egon am 14.02.2018 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    Warum

    Warum wurden die Führerscheine nicht gleich an Ort und Stelle abgenommen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter am 14.02.2018 18:46 Report Diesen Beitrag melden

    na ja

    Finde, wenn es der Verkehr zulässt so wie in Deutschland dann habe ich nichts dagegen. Aber wir leben ja in Österreich und da ist 130km/h die Höchstgeschwindigkeit und das schon seit und zu VW Käfer Zeiten .

  • Verrat Eichnicht am 14.02.2018 15:28 Report Diesen Beitrag melden

    Gesetz ist Gesetz ist ja nicht DE

    Wenn man so schnell fährt sollte man auch wissen wo die Radargeräte stehen. Dummheit kennt keine Grenzen, nur zurecht und hoffentlich ganz schön saftiges Busgeld.

    • Trottamundo am 28.02.2018 08:28 Report Diesen Beitrag melden

      Wkm

      A la Italia das Fahrzeug beklammern und dann versteigern. Finale amore!

    einklappen einklappen
  • Marlene am 14.02.2018 15:10 Report Diesen Beitrag melden

    Hohe Geldstrafe die weh tut

    Sorry, aber die meisten Raser rechnen nicht damit, dass von einer anderen Spur auf ihre gewechselt wird und diese Fahrer aber die Geschwindigkeit der Raser nicht abschätzen können! Dazu kommt noch die Selbstüberschätzung der Raser mit alten Bremsen und Reifen etc...

    • Geace am 14.02.2018 15:21 Report Diesen Beitrag melden

      übertreibsam

      Mann bzw. Frau kann alles übertreiben, denn wer mit alten Reifen und oder alten Bremsen fährt ist mit 50km/h schon eine Gefahr !

    • Peter am 14.02.2018 19:17 Report Diesen Beitrag melden

      sorry

      Stimmt teilweise Marlene. Erstens haben so schnelle Fahrzeuge super Bremsen, Bereifung und Tagfahrlicht für so hohe Geschwindigkeiten und wenn man schnell fährt konzentriert man sich mehr auf den Verkehr. Zweitens wechseln oft langsamere Autofahrer die Spur, ohne genau in den Rückspiegel zu sehen, ob hinter ihnen ein Fahrzeug kommt.

    • penzi am 14.02.2018 21:26 Report Diesen Beitrag melden

      Nun...

      in dem beitrag steht aber nichts von alten reifen-bremsen...die würden sich verabschieden bei so einer Geschwindigkeit...

    einklappen einklappen
  • LeserQ am 14.02.2018 14:55 Report Diesen Beitrag melden

    Und!?

    Bitte macht ein Drama daraus. Oftmals ist die A3 komplett leer. Da sind 280 viel weniger gefährlich, als eine überforderte Frau mit 70 auf der Tangente....

    • Grace am 14.02.2018 15:23 Report Diesen Beitrag melden

      sehr richtig

      Ja genau, außerdem wird der Bremsweg immer nich mit denn Regeln der 60er & 70er berechnet, die mit der Heutigen Technik wenig zu tun haben

    • Rudolf S am 14.02.2018 18:43 Report Diesen Beitrag melden

      keine Ahnung

      Was haben sie gegen eine 70 jahrige Frau die fährt villeicht besser wie sie

    einklappen einklappen
  • penzi am 14.02.2018 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    Warum

    wenn die Verhältnisse es zulassen...warum nicht....

    • Trottamundo9 am 28.02.2018 08:21 Report Diesen Beitrag melden

      Wkkm

      Kommt ein Vogerl geflogen , oder eine Schraube wo locker? Was dann?

    einklappen einklappen