Bei Hausdurchsuchung gefunden

27. Februar 2016 15:18; Akt: 07.03.2016 03:40 Print

Pensionist hortete unzählige Waffen und Kriegsmaterial

Am Samstag hat die Polizei in Klagenfurt bei zwei Hausdurchsuchungen ein riesiges Waffenlager ausgehoben. Ein 67-jähriger Pensionist hortete scharfe Granaten, mehrere Dutzend Feuerwaffen sowie anderes Kriegsmaterial.

Fehler gesehen?

 


Die Polizei führte am Samstag zwei Hausdurchsuchungen im Zuge von Ermittlungen wegen des Verdachts auf schwere Nötigung in Klagenfurt durch. Dabei wurden beim Verdächtigen 67-Jährigen das umfangreiche Waffenarsenal gefunden.

Unter den sichergestellte Waffen befanden sich vier scharfe Handgranaten, eine Sprenggranate, Pumpguns, Maschinenpistolen, zahlreiche nichtregistrierte Faustfeuerwaffen, Schalldämpfer sowie tausende Schuss Munition.

Teil der Waffen legal besessen

Der Verdächtige, der einen Waffenpass beziehungsweise eine Waffenbesitzkarte besitzt, wurde festgenommen. Ein Teil der sichergestellten Waffen hatte der Mann legal erworben. Das Tatmotiv ist derzeit noch unklar, weitere Ermittlungen sind im Gang.