Von deutschem Urlauber

04. September 2012 14:05; Akt: 04.09.2012 14:57 Print

Kärntner Krokodil wurde wieder gesichtet

Ein deutscher Urlauber will das Kärntner Krokodil im Raum Sachsenburg an der Oberen Drau gesichtet haben. Wie Naturschutzlandesrat Kurt Scheuch am Dienstag in einer Aussendung erklärte, habe der Mann seine Beobachtung per E-Mail der Bezirkshauptmannschaft Spittal gemeldet. Scheuch will nun, dass die deutsche Polizei den Mann näher befragt.

Fehler gesehen?

Laut der Aussendung Scheuchs hat der Urlauber erklärt, er habe gemeinsam mit seiner Frau ein etwa 1,5 Meter großes Reptil gesehen. Er sei von einem ausgesetzten Leguan ausgegangen, worüber er die BH informiert habe. Das Gebiet, in dem zwei Elfjährige vor knapp zwei Wochen ein Krokodil gesehen haben wollen, bleibt aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Ausständig ist noch das Ergebnis einer DNA-Analyse, mit der geklärt werden soll, ob es tatsächlich ein Krokodil gibt. Die Kinder hatten einen Gummischuh präsentiert, den das Tier im Maul gehabt haben soll. Dieser Schuh beziehungsweise der darauf haftengebliebene Schleim wird derzeit im Naturhistorischen Museum untersucht.