Bezirk Villach Land

07. März 2018 12:26; Akt: 07.03.2018 12:50 Print

Asylwerber (17) zerstört Zimmer in Unterkunft

In einer Betreuungseinrichtung im Bezirk Villach Land ist es am Mittwoch zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein junger Syrer hatte in der Unterkunft randaliert.

(Symbolbild) (Bild: picturedesk.com/APA)

(Symbolbild) (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die Polizei mitteilte, wurden sie gegen 1.50 Uhr zu einem Einsatz in einer Betreuungseinrichtung gerufen.

Aus bisher unbekannter Ursache zuckte ein 17-jähriger Asylwerber komplett aus und randalierte in der Unterkunft.

Der junge Syrer beschädigte dabei den Großteil der gesamten Zimmereinrichtung.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist laut Polizei derzeit noch nicht bekannt. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Jugendliche angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robert am 07.03.2018 12:35 Report Diesen Beitrag melden

    Anzeige bringt gar nicht's

    Er wird Angezeigt und bekommt dann alles ersetzt. Sofort Nachhause, ausfliegen.

  • Vorname/Nachname am 07.03.2018 12:29 Report Diesen Beitrag melden

    Na gut

    Das er angezeigt wird. Da wird er sich aber fürchten. Dieses Land ist verloren

  • genugISgenug am 07.03.2018 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Bild wäre schön

    Das das Goidstickal keine 17 ist, weiß jeder. Danke das die Nationalität erwähnt wird. Es kann sich jedoch nur um "die üblichen Verdächtigen handeln". Wir erleben Sie ja tagtäglich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Monika am 11.03.2018 23:28 Report Diesen Beitrag melden

    Recht und Ordnung

    Wie kommt der Steuerzahler dazu .Tolerant ist schon dumm.Warum werden diese Bevorzugt .Wer es nicht schätzt sollte Abgeschoben werden Bringt Ordnung ins Land. Es werden doch täglich Gesetze gebrochen wann wird dieser Zustand ein Ende haben

  • Tom am 11.03.2018 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Der Staat

    Macht das nichts der Steuerzahler kommt dafür eh auf

  • Statistiker am 07.03.2018 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    Kärnten

    will es so, Kärnten bekommt es so. Wer so wählt, erhält auch die dementsprechende Rechnung.

  • Rupert aus dem All am 07.03.2018 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Was uns diese illegalen Invasoren kosten unglaublich hoffe er sitzt schon in der Herkules

  • Ludolf Laberer am 07.03.2018 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    Anzeige

    Der Jugendliche wurde angezeigt und wahrscheinlich nach halben Jahr Narrenfreiheit konstatiert. Ab in eine Hütte ohne Mobilar und ab in die vomTerror befreite Heimat. DieKerle wissen doch genau daßihnen nichts passiert!