Mitfahrer in Lebensgefahr

15. Oktober 2017 10:08; Akt: 15.10.2017 11:29 Print

Auto 20 Meter in die Luft geschleudert: Zwei Tote

Ein tragischer Unfall ereignete sich am Samstagabend in Sankt Veit an der Glan. Zwei junge Männer sind ums Leben gekommen, einer ringt ums Überleben.

Bildstrecke im Grossformat »

Schwerer Verkehrsunfall in Sankt Veit an der Glan

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstagabend gegen 20.30 Uhr kam ein 29-jähriger Lenker mit seinem PKW auf der Blintendorfer Gemeindestraße in Glandorf, Bezirk St. Veit an der Glan, in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab.

Der Wagen überschlug sich mehrmals und wurde gegen einen dort befindlichen Erdwall einer Brückenüberführung katapultiert und rund 20 Meter in die Höhe geschleudert. Der PKW kam schließlich auf der Fahrbahn im Bereich der Brückenüberführung zum Stillstand kam.

Mitfahrer schwebt in Lebensgefahr

Dabei wurde ein auf dem Rücksitz mitgefahrener 23-jähriger Mann aus Klagenfurt aus dem Auto geschleudert und kam am Böschungshang schwerst verletzt zu liegen. Der Lenker des PKW und ein weiterer auf dem Beifahrersitz mitgefahrener 22-jähriger Mann aus Villach wurden im PKW eingeklemmt. Der Fahrer konnte nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden, der auf dem Beifahrersitz mitgefahrene Villacher erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Der aus dem PKW geschleuderte 23-Jährige erlag seinen Verletzungen nach der Einlieferung ins Klinikum Klagenfurt.

Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren von St. Veit/Glan und St. Donat mit insgesamt acht Fahrzeugen und 40 Mann, die Besatzung zweier Rettungswägen, das NEF-Team Klagenfurt und St. Veit/Glan sowie sowie Polizeibeamte.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(ek)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gamer Community am 18.10.2017 14:18 Report Diesen Beitrag melden

    Community ist fassungslos

    Einer der Verunglückten war ein sagenhafter Gamer und ein Familienmitglied eines sehr netten Clans. Auch die gesamte Gamer-Community spricht via Facebook den Hinterbliebenen ihr tiefstes Mitgefühl und Beileid aus. Du wirst uns allen in Erinnerung bleiben M.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Gamer Community am 18.10.2017 14:18 Report Diesen Beitrag melden

    Community ist fassungslos

    Einer der Verunglückten war ein sagenhafter Gamer und ein Familienmitglied eines sehr netten Clans. Auch die gesamte Gamer-Community spricht via Facebook den Hinterbliebenen ihr tiefstes Mitgefühl und Beileid aus. Du wirst uns allen in Erinnerung bleiben M.