Zivilstreife

13. Dezember 2017 07:09; Akt: 13.12.2017 07:33 Print

Dealer bietet Polizisten Drogen an - Festnahme

Dieser Dealer wählte seine Kunden unklug: Er fragte zwei Polizisten, ob sie Drogen kaufen wollen. Nach einer Rangelei kam es zur Festnahme.

Der Vorfall ereignete sich auf der Donaupromenade. (Bild: Google Maps)

Der Vorfall ereignete sich auf der Donaupromenade. (Bild: Google Maps)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr führte eine Polizeistreife (ein 39-jähriger Beamter und eine 28-jährige Beamtin) im Bereich der Draupromenade in Villach eine Fußstreife durch. Im Zuge der Streife wurden die zwei zivil gekleideten Beamten von einem Mann angesprochen. Der Mann bot den Beamten Drogen zum Kauf an und zeigte zwei weiße Kugeln.

Umfrage
Sollte härter gegen Drogen durchgegriffen werden?

Komplize hielt sich zurück

Im Hintergrund hielt sich eine zweite männliche Person auf. Als sich die Beamten als Polizisten auswiesen, versetzte der Mann den Beamten einen Schlag und versuchte zu fliehen. Der zweite Mann floh ebenfalls in eine andere Richtung. Der Beamte konnte den Mann an der Jacke erfassen, dieser wehrte sich aber massiv, wobei beide zu Boden stürzten. Die Beamtin unterstützte ihren Kollegen. Im Zuge der Auseinandersetzung stürzten alle drei über eine angrenzende Böschung in Richtung der Draubermen.

Der Mann konnte sich losreißen und flüchten. Der 29-jährige Asylwerber aus Nigeria wurde kurz darauf von einer weiteren Polizeistreife im Nahbereich festgenommen. Ebenso konnte der zweite Mann, ein 19-jähriger Asylwerber ebenfalls aus Nigeria, nach kurzer Fahndung festgenommen werden.

Drogen sichergestellt

Im Bereich der Draupromenade wurden von der Diensthundestreife in einem Versteck eine unbekannte Menge Cannabis sowie weitere weiße Kugeln mit Suchtgift aufgefunden und sichergestellt. Die beiden Polizeibeamten erlitten Verletzungen unbestimmten Grades, weitere Ermittlungen werden noch durchgeführt.

Die beiden Tatverdächtigen blieben unverletzt und werden nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • yamaha am 13.12.2017 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    nichts neues

    Falls es noch keinen aufgefallen ist, von 100 Drogendealern in Österreich sind 95 % Nigerianer. Und was sagt uns das ????

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • yamaha am 13.12.2017 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    nichts neues

    Falls es noch keinen aufgefallen ist, von 100 Drogendealern in Österreich sind 95 % Nigerianer. Und was sagt uns das ????

    • kawasaki am 13.12.2017 16:08 Report Diesen Beitrag melden

      Und was sagt uns das ????

      @yamaha Was uns das sagt? ganz einfach, der Staat Österreich also wir Steuerzahler schenken allen straffälligen Nigerianern ein Gratis Rückflug One - Way Ticket. Wäre das nicht im Sinn aller Österreicher? Vielleicht sehen wir uns am nächsten Bikerfestl, dann Quatschen wir darüber.

    einklappen einklappen