Epizentrum in Italien

19. Januar 2018 19:38; Akt: 19.01.2018 19:46 Print

Erdbeben der Stärke 4,1 erschüttert Kärnten

Am Freitag hat in Kärnten die Erde gebebt. Das Epizentrum des Bebens der Stärke 4,1 befand sich unter der italienischen Stadt Tolmezzo im Friaul.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Laut "Aktuelle Wetterwarnungen für Österreich" hat kurz nach 19.30 Uhr die Erde in Kärnten gebebt. Unter der italienischen Stadt Tolmezzo im Friaul befand sich das Epizentrums des Bebens.

Das Erdbeben der Stärke 4,1 wurde von Oberkärnten bis nach Lienz stark gespürt.

Bei einer Stärke von 4,1 handelt es sich um ein leichtes Erdbeben, bei dem sich Gegenstände im Zimmer bewegen können und von den Personen Erschütterungsgeräusche wahrgenommen werden.

Meist sind aber keine (gravierenden) Schäden an den Gebäuden festzustellen.

Beben in Vorarlberg

Erst am Mittwoch hat es in Vorarlberg ein Erdbeben der Stärke 3,9 gegeben. Das Beben war dabei so stark, dass es sogar zu einigen Schäden an Gebäuden gekommen ist. Selbst in der Schweiz war das Beben spürbar.

(wil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.