Klopeiner See

12. August 2017 15:42; Akt: 12.08.2017 15:56 Print

In See gesprungen: Rätsel um panische Jugendliche

Polizei und Feuerwehr rätseln nach einem Vorfall in St. Kanzian. Eine panische 17-Jährige floh vor einer Helferin und sprang vollbekleidet in den Klopeiner See.

Rätsel um ein panisches Mädchen in Kärnten. (Bild: iStock)

Rätsel um ein panisches Mädchen in Kärnten. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 17-jährige Jugendliche aus Salzburg befand sich am Samstag zuerst in einem Lokal im Bereich von Seelach in der Gemeinde St. Kanzian, rekonstruierte die Polizei. Dort war es zu einem Streit mit ihrem Freund gekommen, woraufhin die Jugendliche gegen 1.30 Uhr alleine nach Hause ging. Beim Fußmarsch auf der Nordpromenade des Klopeiner Sees kam sie zu Sturz.

Dann wird es mysteriös. Eine Passantin sah die 17-Jährige am Boden liegen und sprach sie darauf an, ob sie Hilfe benötige. Das Mädchen wirkte verstört, reagierte völlig panisch und lief davon. Die 17-Jährige rannte zu einem Badesteg eines Hotels in der Nähe, sprang mitsamt ihrer Kleidung in den Klopeiner See und gab zu verstehen, den See durchschwimmen zu wollen.

Boote rückten aus

Die Augenzeugin verständigte über Notruf die Polizei und schilderte den Vorfall. Es rückte das Boot der Polizei St. Kanzian am Klopeiner See sowie die Feuerwehren des Bezirkes Völkermarkt mit insgesamt fünf Wehren, sechs Feuerwehr-Einsatzbooten und 26 Feuerwehr-Kräften aus. Die Wasserrettung St. Kanzian war ebenfalls mit einem Boot im Einsatz.

Zwischenzeitlich kehrte die Jugendliche um und schwamm zum Nordufer des Klopeiner Sees zurück. Sie wurde nach ärztlicher Versorgung ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Über ihre Motive konnte sie bisher keine Angaben machen.

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dodo2340 am 12.08.2017 20:50 Report Diesen Beitrag melden

    Drogen?

    Wahrscheinlich waren da Drogen im Spiel

    einklappen einklappen
  • Anonym am 13.08.2017 06:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    See

    Wer zahlt den Einsatz?

  • Anna am 12.08.2017 23:21 Report Diesen Beitrag melden

    wahnsinn

    Duftet nach Drogen, den so verhaltet sich kein normaler Mensch (auch kein teenager).

Die neusten Leser-Kommentare

  • Anonym am 13.08.2017 06:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    See

    Wer zahlt den Einsatz?

  • Anna am 12.08.2017 23:21 Report Diesen Beitrag melden

    wahnsinn

    Duftet nach Drogen, den so verhaltet sich kein normaler Mensch (auch kein teenager).

  • Dodo2340 am 12.08.2017 20:50 Report Diesen Beitrag melden

    Drogen?

    Wahrscheinlich waren da Drogen im Spiel

    • Tarkov am 13.08.2017 01:58 Report Diesen Beitrag melden

      Flakka?

      Das ist bekannt für extreme Panik und/oder Aggressivität

    einklappen einklappen