Brand erschnuppert

12. August 2017 10:51; Akt: 12.08.2017 11:21 Print

Feuer! Katze rettete ihren Besitzern das Leben

Wegen eines unbekannten Brandstifters musste gestern Nacht in Kärnten eine Familie über den Balkon flüchten. Ohne ihre Katze wären sie jetzt tot.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht von Freitag auf Samstag legte ein bisher unbekannter Täter einen Brand in einem Mehrparteienhaus in Klein St. Paul (Kärnten). Aus Altpapier und Kartons legte der Brandstifter im Gang des Kellerraums ein Feuer.

In der darüberliegenden Wohnung erschnupperte die Katze das Feuer und konnte ihre 21-jährige Mitbewohnerin durch ihr unruhiges Verhalten aufwecken. Die Frau bemerkte den Brandgeruch, daraufhin weckte sie sofort ihre Mutter und Schwester auf.

Rätsel um Brandstifter

Da das Stiegenhaus schon so verraucht war, konnte die Familie nur über den Balkon und durch das Fenster flüchten.

Die Feuerwehren Klein St. Paul, Wieting, Eberstein und Brückl konnten unter Einsatz von Atemschutz den Brand löschen und das Übergreifen in das Gebäude verhindern. Dadurch wurden größere Schaden für die Bewohner des Hauses verhindert.

Nun ermittelt das Landeskriminalamt gegen den Brandstifter.

(hw)

>