Angestellte bedroht

04. Februar 2018 14:12; Akt: 04.02.2018 14:12 Print

Teenie überfällt Tankstelle mit Schreckschusspistole

Ein vorerst Unbekannter hat am Samstag eine Tankstelle in Klagenfurt überfallen. Nun konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter ausforschen - er ist 17 Jahre alt.

Mit dieser Schreckschusspistole wurde die Tank-Angestellte bedroht (Bild: LPD Kärnten)

Mit dieser Schreckschusspistole wurde die Tank-Angestellte bedroht (Bild: LPD Kärnten)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz vor 22. Uhr hatte eine vorerst unbekannter Mann am Samstag den Verkaufsraum einer Tankstelle in Klagenfurt betreten. Laut Polizei täuschte er den Kauf einer Flasche Mineralwasser vor.

Nachdem die 39-jährige Angestellte die Kassenlade öffnete, holte der unbekannte Mann eine Schreckschusspistole hervor, bedrohte damit die Frau und forderte die Herausgabe des Bargeldes.

Schuss löste sich aus Pistole

Die Angestellte schrie sofort lautstark um Hilfe und wehrte sich heftig. Im Zuge dieser Auseinandersetzung löste sich ein Schuss aus der Schreckschusspistole. Der Tatverdächtige flüchtete daraufhin ohne Beute aus der Tankstelle.

Bei der Auseinandersetzung erlitt die Angestellte leichte Verletzungen. Die Polizei löste umgehend eine Alarmfahndung aus.

17-Jähriger in Lokal festgenommen

Auf Grund eines Hinweises konnte der Verdächtige, ein 17-jähriger Klagenfurter, in einem Lokal ausgeforscht und festgenommen werden.

Nach Abschluss der Erhebungen wird er über die Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert werden.


Das könnte Sie auch interessieren

(wil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.