Platz 3

04. März 2018 15:15; Akt: 04.03.2018 19:00 Print

Trotz Rückenwind vom Bund: Nur kleines VP-Plus

Kärnten bleibt ein hartes Pflaster für die Türkisen: Ersten Hochrechnungen zufolge legte die ÖVP nur wenig zu, bleibt klar hinter SPÖ und FPÖ.

VP-Spitzenkandidat Christian Benger und seine Ehefrau bei der Stimmabgabe (Bild: picturedesk.com)

VP-Spitzenkandidat Christian Benger und seine Ehefrau bei der Stimmabgabe (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

14,4 Prozent erreichte die ÖVP bei den Landtagswahlen 2013, das reichte nur für Platz 3 hinter SPÖ und FPÖ. Mit Rückenwind der Bundes-ÖVP und Sebastian Kurz hoffte Spitzenkandidat Christian Benger diesmal auf "ein deutliches Plus".

Umfrage
Wie finden Sie den Wahlausgang in Kärnten?
57 %
22 %
16 %
5 %
Insgesamt 2772 Teilnehmer

Ein Plus wurde es schließlich laut ersten Hochrechnungen auch: 15,6 Prozent, plus 1,2 Prozent, sind allerdings nicht der erhoffte Erfolg - Platz zwei blieb außer Reichweite, der Abstand zur FPÖ hat sich sogar noch vergrößert. Allerdings hat die ÖVP zwei Mandate gewonnen. Daher zeigte sich Benger in einer ersten Stellungnahme zufrieden: "Unser Ziel waren mehr Stimmen und mehr Mandate - beides erreicht, ein freudiger Tag für die Kärntner ÖVP."

Triumph: SPÖ schrammt knapp an Absoluter vorbei.
FPÖ zweitstärkste Kraft, für Rot-Blau in Kärnten.
Grün stürzt ins politische Niemandsland ab.
Team Kärnten schafft Einzug, NEOS im Out.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Styria am 05.03.2018 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Niemand braucht Kurz

    Wenn der Kurz Kärnten fern geblieben wäre, wäre das Ergebnis sicher ein besseres.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Styria am 05.03.2018 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Niemand braucht Kurz

    Wenn der Kurz Kärnten fern geblieben wäre, wäre das Ergebnis sicher ein besseres.