Allein drei Crashs in Kärnten

06. März 2018 09:31; Akt: 07.03.2018 08:24 Print

Mehrere Unfälle wegen Matsch und Schnee

Aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse ist es am Montagabend und Dienstagfrüh zu mehreren Unfällen in Kärnten gekommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 20-jährige Studentin aus Graz lenkte am frühen Dienstagmorgen ihren Pkw auf der mit Schneematsch bedeckten Drautalstraße (B100), im Freilandgebiet von Greifenburg im Bezirk Spittal an der Drau in Fahrtrichtung Steinfeld. Zur selben Zeit, kurz vor 6 Uhr, war ein 20-jähriger Zivildiener aus Spittal mit seinem Pkw ebenfalls auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Greifenburg unterwegs.

Die Grazerin geriet aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse mit ihrem Wagen nach einer Linkskurve ins Schleudern und kam dadurch auf die linke Fahrbahnseite, wodurch sie in weiterer Folge frontal in den Pkw des Zivildieners krachte.

Beide Unfalllenker, die beim Crash laut Polizeiangaben glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitten, wurden von der Rettung ins Krankenhaus Spittal/Drau gebracht. Am Wagen der Studentin entstand Totalschaden, das Auto des Kärntners wurde ebenfalls schwer beschädigt.

Bei rutschiger Fahrbahn zu schnell unterwegs

Ein weitere Unfall ereignete sich am Montagabend, ebenfalls in Spittal/Drau: Gegen 22.30 Uhr war ein 20-jähriger Lenker auf der Kirchheimer Straße (B 88) in der Gemeinde Radenthein mit seinem Wagen bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen ins Schleudern geraten und kam in weiterer Folge auf der linken Fahrzeugseite auf der Straße quer zu liegen. Er dürfte laut Polizeiangaben zu schnell unterwegs gewesen sein. Der 20-Jährige dürfte einige Schutzengel gehabt haben, er wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Beim PKW entstand Totalschaden.

Weniger Glück hatten zwei 18-jährige Kärntner, die ebenfalls am Abend mit ihrem Pkw in Keutschach unterwegs waren. Der Lenker aus Klagenfurt kam mit seinem Auto auf der Keutschacher Landesstraße im Gemeindegebiet von Höflein auf der schneeglatten Fahrbahn in einer Kurve ins Schleudern, in der Folge von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Lenker und ein mitgefahrener 18-jähriger Bursche erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden von der Rettung ins UKH Klagenfurt gebracht. Am PKW entstand Totalschaden.

Das Wetter sorgt aber leider nicht nur in Kärnten für Chaos auf den Straßen. Alle Entwicklungen können Sie hier im Live-Ticker mitverfolgen >>>

Einsatzkräfte auf Trab

Der neuerliche Schneefall hat auch in der Steiermark für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren gesorgt. Seit den frühen Morgenstunden müssen vor allem in den Bezirken Leibnitz und Deutschlandsberg hängen gebliebene Fahrzeuge geborgen werden. So rutschte in den frühen Morgenstunden auf der Maxlonerstraße in Tillmitsch ein Pkw in den Straßengraben. Die Silberhelme rückten zur Bergung an.

Auch für die FF Rassach gab es einiges zu tun. Aufgrund von Schneefall und sehr glatten Straßen mussten die Einsatzkräfte zu einer Pkw-Bergung anrücken. Mittels Seilwinde konnte der Wagen schließlich wieder zurück auf die Fahrbahn gebracht werden.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 06.03.2018 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Wie??

    Mehrere Unfälle wegen und Matsch und Schnee

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 06.03.2018 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Wie??

    Mehrere Unfälle wegen und Matsch und Schnee