Unglück in Klagenfurt

31. Januar 2018 16:27; Akt: 31.01.2018 16:34 Print

Vermisste 21-Jährige tot im Wald gefunden

Am Mittwoch entdeckten Ermittler die Leiche einer 21-jährigen Frau, die seit Sonntag verschwunden war.

Suchhunde schnüffeln nach Hinweisen. (Symbol) (Bild: picturedesk.com/AP)

Suchhunde schnüffeln nach Hinweisen. (Symbol) (Bild: picturedesk.com/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Angehörige der Kärntnerin meldeten die 21-Jährige am Dienstagabend als vermisst. "Im Zuge der Erhebungen wurde bekannt, dass die Frau zuletzt am 28.1. mit ihren Angehörigen Kontakt hatte und seither nicht mehr erreicht werden konnte", erklärt die Polizei.

Aufgrund der Vermisstenanzeige wurde eine großangelegte Suchaktion im Bereich der Gemeinde Maria Rain im Bezirk Klagenfurt-Land eingeleitet. Kräfte der AEG Klagenfurt, der Bergrettung, der Feuerwehr sowie eine Rettungshundestaffel, Polizeidiensthunde, Polizeihubschrauber und Polizeistreifen suchten auf Hochtouren nach der Abgängigen.

Am Mittwochvormittag dann die traurige Wendung: Um 9.20 Uhr finden die Fahnder die Leiche der jungen Frau in einem Waldstück auf. "Derzeit besteht kein Hinweis auf ein Verbrechen", geben die Ermittler bekannt. Allerdings wird zur Klärung der Todesursache seitens der Staatsanwaltschaft Klagenfurt eine Obduktion angeordnet.

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Horst am 31.01.2018 21:39 Report Diesen Beitrag melden

    Scheinheilig

    Wow da funktioniert der Nachrichtendienst,die Vergewaltigung von Niederösterreich wo ein Politiker Täter ist,was war da bitte die Ursache ?das die Info sooooooo spät kam??? Doch nicht die Wahl?

  • Kein Kommentar am 31.01.2018 21:09 Report Diesen Beitrag melden

    erforderlich .

    Da eine tot im Wald dort eine im Teich und eiligst ne Meldung raus das man "nichts weiß".. traurig genug die Tatsache(n) an sich.. spart euch doch diese Art von Artikel -Auch im Sinne der Angehörigen ;(

    einklappen einklappen
  • John Milton am 01.02.2018 07:54 Report Diesen Beitrag melden

    Bin gespannt

    Erinnert an den Mord von Freiburg. Wenn dem so ist scheint die Gefahr gross, dass man nie wieder etwas davon hört. @heute...dranbleiben!

Die neusten Leser-Kommentare

  • hans mayerhofer am 02.02.2018 23:28 Report Diesen Beitrag melden

    seit zwei jahren gibt es viele derartige

    fälle. und dann hört man nichts mehr davon....

  • Krampf Hubert am 01.02.2018 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    natürlich

    Wird beim späterherbstlichen Schwammerlsuchen einen natürlichen Herzinfarkt bekommen haben.

    • Un natürlich am 01.02.2018 18:20 Report Diesen Beitrag melden

      aber möglich

      Jetzt ist's raus.. Suidzid.. in Unterwäsche..

    einklappen einklappen
  • John Milton am 01.02.2018 07:54 Report Diesen Beitrag melden

    Bin gespannt

    Erinnert an den Mord von Freiburg. Wenn dem so ist scheint die Gefahr gross, dass man nie wieder etwas davon hört. @heute...dranbleiben!

  • Horst am 31.01.2018 21:39 Report Diesen Beitrag melden

    Scheinheilig

    Wow da funktioniert der Nachrichtendienst,die Vergewaltigung von Niederösterreich wo ein Politiker Täter ist,was war da bitte die Ursache ?das die Info sooooooo spät kam??? Doch nicht die Wahl?

  • Kein Kommentar am 31.01.2018 21:09 Report Diesen Beitrag melden

    erforderlich .

    Da eine tot im Wald dort eine im Teich und eiligst ne Meldung raus das man "nichts weiß".. traurig genug die Tatsache(n) an sich.. spart euch doch diese Art von Artikel -Auch im Sinne der Angehörigen ;(

    • Dodo2340 am 01.02.2018 10:07 Report Diesen Beitrag melden

      Suche abgeblasen

      Durch solche Meldungen erübrigt sich der zuvor ergangene Aufruf zur Mithilfe bei der Suche.

    einklappen einklappen