Mehrere Verletzte

11. August 2017 09:10; Akt: 11.08.2017 09:16 Print

Wohnwägen umgeworfen: Campingplatz evakuiert

Erneut schwere Unwetter in Kärnten! Ein Campingplatz musste in Möllbrücke komplett geräumt werden, das Rote Kreuz richtete Notquartiere ein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Starke Windböen mit Regenschauern wüteten in weiten Teilen Kärntens und sorgten für zahlreiche Einsätze.

In Möllbrücke wurden auf einem Campingplatz gleich mehrere Wohnwägen umgeworfen, berichtet die Kärntner Polizei. Drei Personen wurden von herabfallenden Ästen verletzt. Unter den Verletzten befindet sich auch ein Kind.

Aus Sicherheitsgründen wurde der Campingplatz evakuiert. Das Rote Kreuz richtete ein Notquartier für die Camper ein. Zwölf Katastrophenhelfer und mehrer Mitarbeiter kümmerten sich um die Menschen.

Stromausfälle im Bezirk Hermagor

Auch im Bezirk Hermagor wütete das Unwetter. Ein kräftiger Sturm zog von Westen kommen durch das Gail- und Gitschtal. Nach Angaben der Polizei kam es dadurch zu Sachschäden, Verkehrsbehinderungen und Stromausfällen. An mehreren Gebäuden wurden die Dachflächen schwer beschädigt. Personen sollen aber nicht verletzt worden sein.

Feuerwehr sichert Wohnwagen

Auf der B 87, im Bereich der Abzweigung St. Lorenzen im Gitschtal, kam ein italienisches Wohnmobil durch den Sturm in Schräglage und drohte umzustürzen.

Das Fahrzeug musste von der Feuerwehr Lorenzen gesichert werden. Die B 87 war während der Bergung für den gesamten Verkehr gesperrt.

(wil)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Retter am 11.08.2017 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    ÖRK RK

    SUPER RK!! Wieder mal viele freiwillige Leute die tolles beim ÖRK leisten -> DANKE!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Retter am 11.08.2017 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    ÖRK RK

    SUPER RK!! Wieder mal viele freiwillige Leute die tolles beim ÖRK leisten -> DANKE!!

>