Ö3-Star im Interview

03. September 2018 08:51; Akt: 03.09.2018 08:54 Print

Kratky "lieber tot" als Dancing Star

Der "Wecker der Nation" gab im Interview mit Claudia Stöckl tiefe Einblicke in sein Seelenleben. Job und Familie unter einen Hut zu bringen sei schwierig.

Robert Kratky und sein Hase (Bild: zVg)

Robert Kratky und sein Hase (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schwere Kost von Robert Kratky in de Ö3-Sendung "Frühsstück bei mir": Nach seinem Urlaub ("viel Zeit verplempert") gestand der "Wecker der Nation" seiner Kollegin Claudia Stöckl, dass sein Job ein Familienleben unmöglichmache.

"Ich brauche eine Partnerin, die nicht zwingend Nachwuchs will und der eine Wochenend-Beziehung reicht".

Auf Instagram kuschelt der 45-Jährige derweil mit seinem Kaninchen und über 13.000 Fans. "Bei 100.000 Followern tanze ich dann nackt".

Zu "Dancing Stars" geht er deswegen trotzdem nicht. "Ich würde lieber in Gramatneusiedl tot überm Zaun hängen als dort mitzumachen."

Was dann in seiner Todesanzeige stehen wird? "Robert Kratky meldet sich ab".

"Puschel" - so heißt Kratkys Hase...:

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ritter von L am 03.09.2018 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so

    Guter Mann! Sehr sympathisch!

  • Geri am 03.09.2018 12:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann ich gut verstehen...

    ...das er nicht zu Dancing Stars will ! Man muss nicht bei jeden Trend mitmachen ! Auch wenn man sehr viel Kohle bekommen würde !

  • Lizi am 03.09.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    geht uns alle an

    Das Problem haben wir alle, dass wir Job und Familie schwer unter einen Hut bekommen. Wer seinen Kindern und sich selbst ein schönes Leben bieten möchte - und nicht dem Vater Staat in der Tasche hängen möchte - muss viel arbeiten, um sich das Leben leisten zu können. Somit bleibt leider auch uns - dem Fussvolk - wenig Zeit für die Familie.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Kristine am 04.09.2018 23:47 Report Diesen Beitrag melden

    Kristine

    Hallo Robert Kratky! Würde mich interessieren ob du von deinem schönen Haus jeden Tag in die Sendung fährst? UM 3 in der Früh? Wär echt krass......

  • Klaus am 03.09.2018 20:34 Report Diesen Beitrag melden

    Is eh wurscht

    Warum immer Gramatneusiedel? Und nicht Stixneusiedel?

  • Poldibua am 03.09.2018 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    Gustl

    die Andrea Kiewel hatte ihn besonders gern bei einem gemeinsamen TV Auftritt......

  • Lizi am 03.09.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    geht uns alle an

    Das Problem haben wir alle, dass wir Job und Familie schwer unter einen Hut bekommen. Wer seinen Kindern und sich selbst ein schönes Leben bieten möchte - und nicht dem Vater Staat in der Tasche hängen möchte - muss viel arbeiten, um sich das Leben leisten zu können. Somit bleibt leider auch uns - dem Fussvolk - wenig Zeit für die Familie.

  • Geri am 03.09.2018 12:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann ich gut verstehen...

    ...das er nicht zu Dancing Stars will ! Man muss nicht bei jeden Trend mitmachen ! Auch wenn man sehr viel Kohle bekommen würde !