Frau (22) verletzt

29. Dezember 2017 04:00; Akt: 29.12.2017 06:27 Print

"Tobende Kellnerin riss mir ein Büschel Haare aus"

Anzeige nach einem Abstecher in ein Lokal in Wiener Neustadt. Bei einem wüsten Streit wurde die Burgenländerin Kerstin R. von einer Servierkraft verletzt.

Die Burgenländerin Kerstin (22) büßte ein Büschel Haare ein. (Bild: privat)

Die Burgenländerin Kerstin (22) büßte ein Büschel Haare ein. (Bild: privat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein freundschaftliche Verabschiedung vom Kellner brachte eine Bardame in Wr. Neustadt zum Überschäumen: "Sie hat mich wüst attackiert und mir die Haare ausgerissen", erzählt Lokalgästin Kerstin R.

Bussi war ihr Schicksal

Eine Glückssträhne sieht anders aus: Für die Burgenländerin Kerstin R. gipfelte ein Besuch in der Wr. Neustädter Herrengasse (NÖ) in einem haarigen Kampf mit einer Servierkraft: "Ich wollte in dem Lokal zu den Feiertagen alte Bekannte wiedersehen und gemütlich ein, zwei Getränke nehmen", so die 22-Jährige. "Vor dem Heimgehen verabschiedete ich mich noch vom Kellner, den ich seit Jahren kenne." Doch aus dem freundschaftlichen Küsschen wurde nichts: "Eine Kollegin von ihm rastete völlig aus, weil ich ihrer Meinung nach zu nahe an die Schwingtür der Bar gekommen war. Anstatt die Angelegenheit zivilisiert zu klären, hat sie mich weggestoßen und unfreundlich 'Schleich dich' ins Ohr gebrüllt."

Afterhour im Spital

Als Kerstin R. die unmanierliche Frau fragte, was sie ihr denn getan habe, rupfte diese ihr ein Büschel Haare aus und schimpfte weiter. Andere Gäste mussten die Tobende zurückhalten. "Dann kam auch noch der Security dazu. Er packte mich am Hals und hat hochgehoben. Ich habe keine Luft bekommen. Er löste den Würgegriff erst, als ich am Boden lag."

Beim Hinfallen schlug sich die Behindertenbetreuerin den Kopf an der Mauer an. Folge: Afterhour im Spital – Gehirnerschütterung, Halstrauma, Kehlkopfprellung.
Ärgerlich: "Ich habe mich beim Lokalbesitzer beschwert. Er hat sich nicht einmal entschuldigt. Ich habe nun Anzeige erstattet."

(coi)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • myopinion am 29.12.2017 08:33 Report Diesen Beitrag melden

    Tobende Kellnerin

    Für mich klingt der Artikel, wie wenn die rabiate Kellnerin eifersüchtig ist. Frauen die Streiten, können recht brutal werden, sowohl mit Worten, manchmal auch physisch. Echt schlimm finde ich, was der Security gemacht hat. Dieser "Gorilla" gehört in einen Käfig! Die Anzeige ist mehr als berechtigt. Schade, dass der Name des Lokals nicht genannt wird, dann könnte man es meiden.

  • Muigmuig am 29.12.2017 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lückenhafte geschichte

    ui ui ui, bei dieser erzählung fehlt mir aber so einiges heraus! ich will damit keinesfalls die körperliche attacke schönreden, aber die geschichte von seiten der kellnerin wäre interessant

  • egal am 29.12.2017 07:53 Report Diesen Beitrag melden

    Glaub ich nicht

    Da wird schon mehr passiert sein.... Ohne Grund rastet niemand so aus, meine Überzeugung.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • arnoldo am 30.12.2017 23:17 Report Diesen Beitrag melden

    Kellner ein coward

    Der Kellner ist ein Feigling, er hätte die Situation entschärfen können. Wäre ich der Kellner hätte ich mich zwischen die Frauen gestellt und seiner Frau oder Freundin eine Erklärung gegeben. Aber wenn sie sich weiter wie eine Furie aufgeführt hätte, würde ich ihr den Laufpass geben. Und warum sich ein Security einmischt ? Wenn er sich schon Einmischt hätte er sich zwischen die Zwei stellen müssen. So wie der Fall geschildert wurde ist eine Anzeige sinnvoll, und das Lokal sollte gemieden werden.

  • Alexander Braumüllner am 29.12.2017 19:18 Report Diesen Beitrag melden

    Dr. Med

    Ich will ja nix sagen ABER in da herrengasse kassiert man nicht ohne Grund.... das liebe Mädchen wird schon Iwas gemacht haben... keine Kellnerin und vorallem kein Türsteher in da herrengasse legt Hand an eine Frau... das sind alles sehr gutgeschulte Arbeiter die durch diese Mitteilung schlecht gemacht werden...

    • arnoldo am 30.12.2017 23:26 Report Diesen Beitrag melden

      Geschultes Personal

      Von gut geschulten Personal kann keine Rede sein, dass würde sich nicht in einen Raufhandel einlassen. Aber Tatsache ist, dass eine geschulte Kellnerin so etwas sieht, zornig ist und später ihren Freund (Mann) zur rede stellt.

    einklappen einklappen
  • maxtc am 29.12.2017 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kerstin?

    Wer ist Kerstin? Hübsch ist sie ja, aber sollte man sie kennen? Oder warum schafft es ein ausgerissenes Haarbüschel in die News?

    • Petra am 29.12.2017 15:16 Report Diesen Beitrag melden

      Gefärbtes Haar

      Das nennen sie hübsch ? Stellen sie sich die Frau bitte in 10 Jahren in ihrer originalen Haarfarbe vor .

    einklappen einklappen
  • Johanna am 29.12.2017 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    nix neues

    ist ja nix neues!!! nur normal sind die Männer die die hinausgeworfen werden .und dann wirds von kellnern und security so lange hingebogen bis sie die schuldige ist

  • Leser am 29.12.2017 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    Offenbar

    wurden ihr auch die Augenbrauen ausgerissen.

    • Haris P. am 29.12.2017 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      Edding Stift hilft

      Aber sie dürfte Glück gehabt haben und konnte mit einem dicken wasserfesten Edding-Stift wieder alles nachziehen . Werd das sowieso nicht verstehen . Frauen bekommen von Gott Nägel , Augenbrauen und Haare . Und dann kleben bzw. malen oder flechten sie sich das ganze künstlich auf und ein um dann wie die Figuren auszusehen die auf dem Feld stehen und die Vögel fernhalten sollen . Verrückte Welt .

    • Wilhelm Schwarz am 29.12.2017 13:57 Report Diesen Beitrag melden

      Na klar

      Und Männer bekommen vom [nennen wir es mal] "Gott" einen Penis, und den verstecken sie dann in der Hose. Gehts no?

    • maxtc am 29.12.2017 14:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Leser

      .lol.

    einklappen einklappen