Herzlos

30. Januar 2018 04:30; Akt: 29.01.2018 17:41 Print

Falscher Schulbus: Strafe für Mädchen im Rollstuhl

Ein 13-jähriges Mädchen im Rollstuhl erwischte auf dem Weg zur Schule den falschen Schulbus – und soll nun 65 Euro Strafe zahlen.

Lena (li.) mit Zwillingsbruder Lukas. (Bild: zVg)

Lena (li.) mit Zwillingsbruder Lukas. (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ihr täglicher Weg zur Schule ist für Lena (13) aus Klagenfurt schon beschwerlich genug: Wegen einer extrem seltenen Stoffwechselerkrankung (nur zehn Menschen weltweit leiden daran) sitzen das Mädchen und ihr Zwillingsbruder Lukas seit drei Jahren im Rollstuhl.

Mit dem Bus zur Schule

Lena kann zwar nicht mehr gehen, doch zur Schule fährt sie selbstständig mit dem Bus. Weil die tapfere Schülerin letzte Woche einen anderen Bus als sonst nahm, der allerdings in die richtige Richtung fuhr, muss Lena 65 Euro Strafe wegen Schwarzfahrens zahlen. Und das, obwohl sie einen Schülerausweis besitzt.


Die Strafe für Lena machte 65 Euro aus.

Keine Frage des Geldes

„So eine Gemeinheit“, ärgert sich Papa Manfred M. Die Stadtwerke erklärten ihm zwar, die Strafe „höchstwahrscheinlich zu erlassen“, sagt er. „Aber mir geht es nicht ums Geld. Ich will, dass sich dieser herzlose Kontrolleur persönlich bei meiner Tochter entschuldigt“, fordert er erbost.

(sk)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans am 30.01.2018 07:24 Report Diesen Beitrag melden

    Frechheit

    wenn ich ein Kontrolleur wäre und ein kleines Mädchen im Rollstuhl sehe würde ich sie sicher nicht kontrollieren. Wenn wahrscheinlich ein (ich sags einmal so) zugewanderter Atomphysiker drinnen gesessen währe den hätte er sicher nicht kontrolliert, sondern wegen Angst in die Hose gesc......... wo bleibt die menschlichkeit Österreichischen Kindern gegenüber und dazu auch noch im Rollstuhl

  • Eisstock am 30.01.2018 06:43 Report Diesen Beitrag melden

    NaSowas

    über diese Stadtwerke Klagenfurt bezgl. 'schwarzfahren' gabs eh schon 'wirbel'. man wurde 2015, oder heut noch, von denen sogar wenn man erwischt wird, fotographiert. auch hier gabs Troubles mit Kundinnen. der Chef der werke hat sich schon mehrmals entschuldigt.... aber eine Provision kassieren, für ein krankes Kind im Rollstuhl, ja dazu gehört eine schöne Portion kälte!

  • Jeep am 30.01.2018 08:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erich

    In unseren so Entgegenkommenden Österreich hauptsächlich den nicht Österreichern wäre es auch angebracht Behinderten mit Ausweis egal welches öffentliches Verkehrsmittel kostenlos zu benützen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Calimero am 30.01.2018 09:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Karl

    Wir müssen beim wünschen immer etwas vorsichtig sein,denn es könnte uns selbst treffen !!

    • Karl am 30.01.2018 15:00 Report Diesen Beitrag melden

      Lesen lernen

      Ich hab keine Angst vor dem Karma!

    einklappen einklappen
  • Tom T am 30.01.2018 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    Recht bleibt Recht

    Bei einer geistigen Behinderung würde ich den Ärger ja noch verstehen!! Aber das ist sie ja offensichtlich nicht! Dann war alles so wie es sein soll! Gleiches Recht für alle!

  • Bauxibua am 30.01.2018 09:16 Report Diesen Beitrag melden

    Die Österreicher sind die Deppen.....

    Öffi-Monatskarte um 4 Euro für Flüchtlinge Schon seit längerer Zeit gibt es Diskussionen um die Nutzung der Wiener Öffis durch Flüchtlinge. Auch gab es bereits den Vorschlag der Stadt Wien, Flüchtlingen eine Gratis-Monatskarte für die Wiener Linien zur Verfügung zu stellen was bei der Opposition jedoch für viel Kritik sorgte.

  • Jeep am 30.01.2018 08:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erich

    In unseren so Entgegenkommenden Österreich hauptsächlich den nicht Österreichern wäre es auch angebracht Behinderten mit Ausweis egal welches öffentliches Verkehrsmittel kostenlos zu benützen.

  • Fahrgast am 30.01.2018 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Kontrolle

    Menschlichkeit ist wohl für diesen Kontrolleur ein Fremdwort.